Kabelloses Laden: Neuer Vertriebsvorstand bei Wiferion

Ein neuer Chief Sales Officer (CSO) soll beim Energielösungsanbieter Wiferion die Vertriebsaktivitäten ausbauen und internationalisieren.

Nicola Magrone ist der neue Vertriebsvorstand von Wiferion. | Bild: Wiferion
Nicola Magrone ist der neue Vertriebsvorstand von Wiferion. | Bild: Wiferion
Tobias Schweikl

Ab sofort trägt Nicola Magrone die Verantwortung für die Vertriebsaktivitäten von Wiferion, einem Systemanbieter von Lade- und Energiespeichertechnologie für industrielle Elektrofahrzeuge. Als Vertriebsvorstand (Chief Sales Officer; CSO) soll er die strategischen Geschäftsfelder rund um die Wireless-Charging-Technologie weiterentwickeln, so das Unternehmen.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Nicola Magrone einen hochkarätigen Vertriebsspezialisten gewinnen konnten“, sagt Johannes Mayer, Geschäftsführer bei Wiferion. „Mit seinen langjährigen Erfahrungen und seiner ausgewiesenen Expertise ist er für uns der perfekte Mann, um unsere globale Expansion voranzutreiben.“

Die Aufgabe sei verbunden mit dem Ausbau der in- und ausländischen Vertriebsaktivitäten und dem effizienten Kunden- und Partnermanagement.

„Mein Ziel ist es, die disruptive Technologie von Wiferion zu etablieren und den Wandel von Energiesystemen als Vorreiter im Bereich kontaktlose Ladelösungen voranzutreiben“, sagt der neue CSO. „Mit unserem patentierten kabellosen Batterieladesystem lassen sich Automatisierungsprozesse einfach und effizient realisieren – so forcieren wir den Einsatz von Elektromobilität in der Intralogistik.“

Der 44-Jährige Magrone verfügt über Erfahrung in der Transport- und Intralogistikbranche. So war er einige Jahre als Vertriebsleiter bei der Sick Vertriebs-GmbH und später als Senior Market Manager bei der Sick AG tätig. Zuletzt hatte er die Geschäftsführung der E&K Automation GmbH in Italien inne – einem Hersteller und Systemintegratoren von Transportrobotik für die Intralogistik.

Printer Friendly, PDF & Email