Kiesling: Weitere HD Flitzer ergänzen die Interspar-Lieferflotte

Kühlspezialist liefert an Interspar in Österreich weitere HD Flitzer. Die Kühltransporter bringen online bestellte Lebensmittel zu den Kunden.

Die Interspar in Österreich erhielt weitere dieser HD Flitzer für ihr Home Delivery Geschäft. (Foto: Kiesling)
Die Interspar in Österreich erhielt weitere dieser HD Flitzer für ihr Home Delivery Geschäft. (Foto: Kiesling)
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Seit mehr als vier Jahren liefert Interspar online bestellte Lebensmittel mit dem Kühltransporter „HD Flitzer“ aus. Nun hat der der Lebensmittelshop seine Lieferflotte um zusätzliche Fahrzeuge dieser Bauart erweitert. Wie bereits ihre Vorgänger gibt es neben den Hecktüren noch drei Seitentüren, nebeneinander angeordnet, auf der rechten Seite. Diese Lösung habe sich bewährt, begründet Kiesling. Die Beladung mit den speziellen Rollwägen die im Laden vorkommissioniert werden, laufe direkt über die Lieferrampe. Dank ausgeklügeltem System sei das zügig möglich. Die Rampen seien schnell wieder frei sind. Das brächte die die Ware dann ebenso schnell auf die Straße.

Beim Entladen profitiert der Fahrer, der über die drei Seitentüren einen schnellen und direkten auf den Innenraum hat. Er muss nicht in den Laderaum einsteigen. Dies spare Kraft und Zeit und sorge dafür, so Kiesling, dass die Ware schnell beim Empfänger ankämen. Dafür, dass die HD Flitzer wendig durch den Stadtverkehr kommen sorgt ein kurzer Radstand.

Die Kiesling Fahrzeugbau wurde 1973 gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Dornstadt-Tomerdingen bei Ulm ist auf die Herstellung von Kühlaufbauten spezialisiert und entwickelt Lösungen für die Kühlverteilung, insbesondere isolierte Aufbauten auf Motorwagen ab 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht.

Printer Friendly, PDF & Email