Knapp automatisiert bei Intersport

Omnichannel-Projekt: Am Standort in Griechenland wird die OSR Shuttle Evo-Technologie installiert.

Das „OSR Shuttle“ von Knapp: Es soll am Standort Oinofyta die komplette Logistik für den Sportartikelhändler übernehmen. (Foto: Knapp)
Das „OSR Shuttle“ von Knapp: Es soll am Standort Oinofyta die komplette Logistik für den Sportartikelhändler übernehmen. (Foto: Knapp)
Johannes Reichel
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Melanie Endres)

Der Logistikdienstleister Trade Logistics beauftragt Knapp mit einer automatisierten Omnichannel-Lösung für die Logistik von Intersport Griechenland. Das hat der Intralogistiker am 1. Februar verkündet. Die neueste „OSR Shuttle Evo“-Technologie soll Trade Logistics die nötige Flexibilität bieten, um Online- und Filialaufträge schnell und kosteneffizient aus einem Lager auszuliefern. Die Lösung soll Anfang 2022 in Betrieb gehen. Mit dieser Investition automatisiert Trade Logistics, ein Unternehmen der Fourlis Group, am Standort Oinofyta in Griechenland die komplette Logistik für den Sportartikelhandel von Intersport mit Filialen und Onlineshops in ganz Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Zypern, heißt es in der Mitteilung. Beide Unternehmen freuen sich demnach über die erneute Zusammenarbeit.

„Das gegenseitige Vertrauen, das wir im Zuge unserer langjährigen Partnerschaft aufgebaut haben, und die Verfügbarkeit modernster Technologien waren ausschlaggebend, dass wir uns erneut für Knapp entschieden haben“, sagt Anestis Partalidis, Managing Director Trade Logistics.

Für Omnichannel-Logistik

Mit dem Shuttle-System OSR Shuttle Evo können laut Knapp sowohl Lieferungen an die Filialen als auch E-Commerce-Bestellungen aus einem zentralen Lager abgewickelt werden. Das OSR Shuttle Evo versorgt den Herstellerangaben zufolge die hochmodernen, ergonomischen „Pick-it-Easy“-Stationen im „Ware-zur-Person“-Prinzip, wobei jeder Arbeitsplatz auf alle Artikel zugreifen kann. Das erleichtere die Anpassung an Auftragsschwankungen und die Personalplanung.

„Gemeinsam mit Trade Logistics haben wir ein maßgeschneidertes Design entwickelt, das genau auf die Bedürfnisse des Omnichannel-Geschäfts und den Markt zugeschnitten ist“, betont Sven Waldhaus, Director Mobile Subsidiary Kanpp AG. „Das System bietet maximale Flexibilität bei der Bearbeitung von unvorhersehbarem Nachschub und E-Commerce-Bestellungen.“

Printer Friendly, PDF & Email