Knapp: Shuttle-Systeme überzeugen VW-Logistiker

Grazer Automatisierungsspezialist gewinnt mit seinem Shuttlekonzept Auszeichnung beim Innovationstag des Konzerns.
Annerkannt innovativ: Die Knapp-Shuttles überzeugten die Logistiker des VW-Konzerns beim hausinternen Innovationstag in Wolfsburg. | Foto: Knapp
Annerkannt innovativ: Die Knapp-Shuttles überzeugten die Logistiker des VW-Konzerns beim hausinternen Innovationstag in Wolfsburg. | Foto: Knapp
Johannes Reichel

Im Rahmen des 11. Innovationstages Logistik 2016 hat Volkswagen in Wolfsburg den Grazer Intralogistikanbieter Knapp zum "Top-Innovator" im Bereich Logistikinnovationen gekürt. Der Automobilkonzern hatte externe Unternehmen eingeladen, ihre Logistik-Innovationen einzureichen und vorzustellen. Mit seinem Shuttle-Konzept habe sich Knapp gegenüber 128 Bewerbern in einem mehrstufigen Verfahren, bestehend aus Konzeptpräsentationen, Hearings und Werksbesichtigungen, durchsetzen können, teilte der Anbieter mit. 18 Finalisten waren zum Innovationstag nach Wolfsburg eingeladen gewesen. Das Warenflusskonzept Take Away, bestehend aus dem autonomen Transportsystem Open Shuttle und dem flexiblen 3D-fähigen YLOG-Shuttle, ermögliche eine Automatisierung des gesamten Lagers und eine direkte Anbindung an Arbeitsplätze in der Produktion, skizziert der Hersteller. Durch die Zusammenarbeit der beiden Systeme werde eine lückenlose Produktionslinienversorgung ermöglicht.

Printer Friendly, PDF & Email