Kommissionierung: Fernbedienung für Lagertechnik erhält neuen Anwendungsbereich

Das QuickPick-Remote-System von Crown bietet nun auch eine Hebe- und Senkfunktion und ist deshalb auch für Hochhubwagen verfügbar.
Tobias Schweikl

Das QuickPick-Remote-System des Gabelstaplerherstellers Crown basiert auf einem Handschuh mit integrierter Fernsteuerung für Lagertechnikgeräte. Dieser Handschuh wurde nun um eine Hubfunktion erweitert. Der Bediener kann damit die Last nun anheben, ohne dass er zur Deichsel zurückkehren muss. Das System soll die Laufwege der Kommissionierer verringern und dadurch Geschwindigkeit und Ergonomie im Pick-Prozess steigern.
Der Handschuh mit der Fernsteuerung kommuniziert mit dem Stapler über einen Empfänger, der am Mast montiert ist. Eine Leuchte indiziert den Heben- oder Senken-Status. Durch Drücken des Tasters kann der Bediener die Gabeln auf eine ergonomische Arbeitshöhe von bis zu 1,8 Metern positionieren. Das Heben von Gegenständen zwischen Palette und Regal soll dadurch erleichtert werden. Neben dem Befüllen von Regalen eignet sich das System auch als ergonomische Arbeitshilfe beim Bestücken von Produktionsmaschinen, Werkstatt- oder Montagetätigkeiten. Die Hubfunktion wird automatisch unterbrochen, sobald die Deichsel des Staplers betätigt wird oder der Fahrer auf die Plattform steigt. Unabhängig vom Einsatz des Handschuhs lässt sich der Stapler jederzeit auch konventionell bedienen.
Die 2014 bereits für die Bodenkommissionierung eingeführte Technologie wurde bisher mit fünf Preisen ausgezeichnet, darunter der IFOY Award (International Forklift Truck of the Year), der iF Design Award und der German Design Award. Bei der Leserwahl „LOGISTRA best practice: Innovationen 2014“ gewann das System die Kategorie „Lagern und Kommissionieren“.

Printer Friendly, PDF & Email