Kompaktes Transportfahrwerk mit integriertem Hub

Der Hebe- und Transporttechnikspezialist Jung hat ein elektrisch angetriebenes Transportfahrwerk mit Hub entwickelt.

Das JLA-e 5/12 mit integrierter Hubeinheit. | Bild: Jung Hebe- und Transporttechnik
Das JLA-e 5/12 mit integrierter Hubeinheit. | Bild: Jung Hebe- und Transporttechnik
Tobias Schweikl

Die Jung Hebe- und Transporttechnik hatte für die LogiMAT 2020 neu das elektrisch angetriebene Transportfahrwerk JLA-e 5/12 mit Hub als Highlight vorgesehen. Dessen integrierter Zylinder kann bis zu 50 mm ausgefahren werden. Die Last könne damit ohne zusätzliches Hebegerät angehoben und verfahren werden, so das Unternehmen.

Das neue Transportfahrwerk ist eine Weiterentwicklung des elektrisch angetriebenen Fahrwerks JLA-e 5/12. Zusätzlich zum neuen Hub besitze es alle Eigenschaften des JLA-e, wie zum Beispiel die kompakten Abmessungen und die große Wendigkeit. Der Hub wird durch einen integrierten Zylinder erzeugt, der unter dem Drehteller platziert ist. Eine Hydraulikpumpe fährt den Zylinder aus. Die Bedienung des Fahrwerks erfolgt wie bei den Serien-Geräten durch eine Funk-Fernbedienung. Neu im Programm ist bei der Fernbedienung die Möglichkeit von Zweihand- auf Einhand-Bedienung umzuschalten.

Zusätzlich zu den bisherigen Einsatzbereichen der elektrisch angetriebenen Fahrwerke ist die Variante mit Hub nun besonders geeignet für den Einsatz in Fertigungslinien. Um Rollplattformen zu bewegen müssen keine weiteren Hebegeräte eingesetzt werden. Auch bei sehr beengten Platzverhältnissen kann das Lenkwerk unter die Rollplattform platziert werden und unter Last verfahren werden.

Weitere Produkte

Weitere Serienprodukte bei Jung sind Maschinenheber in großer Produktvielfalt: vom bewährten Kompaktmodell JH G plus mit integriertem Tank, bis hin zum JH G EX ohne Tankeinheit, zur Nutzung mit externer Pumpe.

Im Bereich der Transportfahrwerke hat das Unternehmen ebenfalls eine große Auswahl zu bieten: zum Beispiel die Fahrwerke der Serie K, G und H oder auch Servo- und Kreiselfahrwerke in unterschiedlichen Größen. Ergänzt wird das Serienprogramm durch zusätzliche Produkte im Bereich der Industriehydraulik und die Produkte der Tochterfirma Gorr im Bereich Transportgeräte, wie zum Beispiel diverse Ausführungen von Plattformwagen, Tischwagen und Fahrgestellen.

Weiterhin gibt es Handelsprodukte und die fahrbare Maschinenfüße „FOOT MASTER“. Der Hersteller hat unter anderem neue Rollen für den Bereich der fahrerlosen Transportsysteme im Angebot.

www. jung-hebetechnik.de

Printer Friendly, PDF & Email