Werbung
Werbung
Werbung

Kontraktlogistiker verdreifacht Kapazität in der Kommissionierung

Die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH hat 160.000 Euro in eine 20 Meter lange und halbautomatisierte Kommissionier-Anlage mit Portalroboter und integrierter Wickelmaschine investiert.
Investition in Kontraktlogistik. BTK nimmt Kommissionier-Anlage für Kochfeldabzugssysteme von Bora in Betrieb. Von hinten nach vorn: Die BTK-Geschäftsführer Josef Heiß und Bernhard Reichert, Robert Wagenstaller von CHM Automatisierungstechnik GmbH, Günter Eizenhammer von Bora Lüftungstechnik GmbH, Franz Weiß (BTK) und Willi Bruckbauer (Bora). | Foto: BTK
Investition in Kontraktlogistik. BTK nimmt Kommissionier-Anlage für Kochfeldabzugssysteme von Bora in Betrieb. Von hinten nach vorn: Die BTK-Geschäftsführer Josef Heiß und Bernhard Reichert, Robert Wagenstaller von CHM Automatisierungstechnik GmbH, Günter Eizenhammer von Bora Lüftungstechnik GmbH, Franz Weiß (BTK) und Willi Bruckbauer (Bora). | Foto: BTK
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Das Rosenheimer Logistikunternehmen BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH ist als Kontraktlogistikdienstleister für die Bora Lüftungstechnik GmbH tätig. Der Dienstleister kommissioniert für das Unternehmen Kochfeldabzüge, die den Dunst nach unten abziehen. Um mit den steigenden Absatzmengen Schritt zu halten, wurden nun 160.000 Euro in eine 20 Meter lange und halbautomatisierte Kommissionier-Anlage mit 2-Achs-Portalroboter und integrierter Wickelmaschine investiert. Damit verdreifacht BTK seine Kommissionier-Kapazität auf rund 9.000 Einheiten pro Monat.
Die Anlage wurde innerhalb von fünf Monaten von der CHM Automatisierungstechnik GmbH in Stephanskirchen konstruiert. Sie kann unterschiedlich große und schwere Kartons verarbeiten. Ein Portalroboter positioniert per Greifer zuerst eine Kartoneinwegpalette und platziert darauf millimetergenau mit Vakuumsaugnäpfen und leichtem Griff von oben einen Karton mit Kochfeldabzugssystem aus der bereitgestellten Europalette. Auf diese Weise setzt der Portalroboter pro Stunde 60 bis 72 Einheiten auf die Rollbahn. Ein Teil fährt ohne Kommissionierung vollautomatisiert von der Depalettierung bis in die integrierte Folienwickelmaschine. Der Rest macht vorher für durchschnittlich 15 Positionen Zubehör einen Zwischenstopp in der manuellen Kommissionierung.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung