Kooperation: Time:matters baut mit Air Europa Sameday Air Service aus

In Zusammenarbeit mit seinem neuen Partner Air Europa erweitert Time:matters sein Sameday-Air-Netzwerk durch zusätzliche Direktverbindungen mit mehreren Flügen täglich. Über den Hub in Madrid stehen zusätzliche Frachtkapazitäten zur Verfügung.

(Foto: Time:matters)
(Foto: Time:matters)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei Transport von Anna Barbara Brüggmann)

Für den Transport zeitkritischer Sendungen hat Time:matters zusätzliche Verbindungen geschaffen und gemeinsam mit Air Europa sein Sameday-Air-Netzwerk weiter ausgebaut. Ab sofort werden laut Unternehmensangaben täglich mehrere Flugverbindungen zu insgesamt 14 Stationen zwischen Madrid und Deutschland, den Niederlanden, Portugal, Italien sowie innerhalb Spaniens angeboten.

Die Express-Cargo wird über den Hub der Airline in Madrid verfrachtet. Für zeitkritische Sendungen mit einem frachtpflichtigen Gewicht bis zu 38 Kilogramm gewährleistet das Unternehmen nach eigener Aussage den garantierten Versand im gesamten internationalen Sameday Air-Netzwerk.

Dafür sollen unter anderem kurze Handlingzeiten ab 60 Minuten sorgen. Zu einer schnellen Verteilung der Sendungen innerhalb Spaniens sowie von anderen Ländern beziehungsweise in andere Länder soll ein schneller Transit von 60 Minuten am Hub in Madrid beitragen. Nicht nur das Netzwerk von Air Europa, sondern auch die Verknüpfung verschiedener anderer Airlines wird für den Transport der Expressfracht genutzt.

Die Anfrage sowie auch die Buchung kann über die Website des Expressdienstleisters erfolgen, so das Unternehmen. Lars Krosch, COO von Time:matters, zufolge ermöglicht der Ausbau des Netzwerks Kunden aus verschiedenen Industriebereichen, die Lieferketten aufrechtzuerhalten, zu optimieren und auf Direktfahrten zu verzichten. Laut Krosch verfügt das globale Sameday-Air-Netzwerk über mehr als 200 Stationen, für die Expressdienstleistungen arbeite man mit mehr als 20 Airlines zusammen.

Printer Friendly, PDF & Email