Krone-Kühlkoffer mit faltbarer Seitenwand

Der Trailerhersteller Krone hat sein Kühlfahrzeugprogramm vergrößert und mit dem „Cool Liner“ Faltwand-Fahrzeug einen weiteren Kühlkoffer vorgestellt.
Redaktion (allg.)
Während die rechte Seitenwand des neuen Kühlkoffers aus 50 Millimeter starken Sandwichpaneelen gefertigt wurde, besteht die linke Fahrzeugseite nach Herstellerinformationen aus insgesamt zehn Falttüren, die ebenfalls 50 Millimeter stark sind. Dadurch kann diese Kofferseite, so Krone, über eine Lände von 11,83 Meter geöffnet werden, und zwar ohne Zwischenabstützung. Damit eigne sich der „Cool Liner Folding Door“ für die schnelle seitliche Be- und Entladung. Ebenso wie die Cool Liner-Baureihe entspricht der Folding Door Kühler, den Krone im Werk Hvam in Dänemark fertigt, den europäischen Sicherheitsstandards. Dabei hat die Stirnwand des Fahrzeugs den schwedischen Sicherheitstest (Pendel-Schlag-Verfahren) erfolgreich bestanden. Ein kräftig unterbauter so genannter Low-Noise-Boden soll durch seine spezielle Struktur einen ruhigen Lauf, auch bei der Verladung von Rollcontainern, garantieren. Die doppelflügeligen, Vollkunststoffrückwandtüren verfügen, so der Hersteller, über drei Aluminium-Druckguss-Scharniere pro Türflügel. Die Tür kann über die außen liegenden Einhandkomfortverschlüsse schnell und problemlos verriegelt werden. Für den Transport von unterschiedlich empfindlichen Warengruppen bietet Krone den Cool Liner Folding Door auch als Multitemp-Fahrzeug an. Hierbei ist das Fahrzeug mit einem zusätzlichen Verdampfer im hinteren Aufbaubereich ausgestattet. Außerdem sei die Doppelstockbeladung möglich. Für die Ladungssicherung stehen im Boden eingelassene Aluminiumprofile und die Zurrschienenausrüstung in den Seitenwänden zur Verfügung. Weiteres Ladungssicherungstool ist das „Krone Vario Lock-System“, mit dem auch Rollcontainer standfest transportiert werden können.
Printer Friendly, PDF & Email