Das Thema Telematik/Software wird präsentiert von

Kühltransporte: Frigoblock nutzt nun Kühldaten

Mit „FRIGOBLOCK Connectivity“ bietet Frigoblock jetzt datengesteuerte Einblicke und eine proaktive Fernsteuerung, um die Effizienz von Kühltransporten zu steigern.

Frigoblock vernetzt seine Kältemaschinen der FK-, FKi-, EK-, HK- und DK-Serie. | Bild: Thermo King
Frigoblock vernetzt seine Kältemaschinen der FK-, FKi-, EK-, HK- und DK-Serie. | Bild: Thermo King
Tobias Schweikl

Frigoblock, eine Marke des Kühltechnikspezialisten Thermo King, hat neue Überwachungs- und Konnektivitäts-Funktionen für die Kältemaschinen der FK-, FKi-, EK-, HK- und DK-Serie entwickelt. Mit dem neuen „FRIGOBLOCK Connectivity“-Angebot erhalten Kunden Echtzeitdaten, um ihre Maschinen und ihren Betrieb für eine bessere Betriebszeit, Temperaturüberwachung und Ladungssicherheit zu optimieren.

„Unsere Kunden suchen ständig nach Möglichkeiten, ihren Flottenbetrieb zu verbessern und intelligenter zu machen. Konnektivität ist unabdingbar", sagte Eneko Fernandez, Produktleiter bei Thermo King und Frigoblock. „Konnektivität generiert Informationen zu den Ereignissen und Werten, die für den Flottenbetrieb am wichtigsten sind – von Türöffnungen und Umgebungstemperaturen bis hin zu Betriebsplanung und Anlagennutzung. Mit FRIGOBLOCK Connectivity können wir nun die riesigen Datenmengen nutzen und sicherstellen, dass die Ladung jederzeit geschützt ist und die Maschine am effizientesten läuft.“

Das System ist vollständig in die Kältemaschine integriert. Es überwacht rund um die Uhr den Maschinen- und Ladungszustand, ermöglicht die Fernüberwachung und liefert eine proaktive Kontrolle über das „TracKing“-Webportal und die „TK Reefer“-Anwendung. Die Lösung verbindet den Kunden auch mit einem mehrsprachigen Kundensupport-Team und dem flächendeckenden Servicenetz für eine Notfallhilfe rund um die Uhr.

Bereits in Betrieb befindliche Frigoblock-Maschinen der FK-, FKi-, EK-, HK- und DK-Serie mit digitaler Steuerung können bei einem Frigoblock-Händler nachgerüstet werden.

Der FRIGOBLOCK Connectivity-Funktionsumfang im Überblick:

  • Zwei-Wege-Kommunikation, die eine Maschinenverwaltung in Echtzeit und den Zugriff auf kritische Daten ermöglicht, um sicherzustellen, dass die Ladung immer geschützt ist.
  • Die Bluetooth-Konnektivität ermöglicht es den Benutzern innerhalb der Reichweite der Verbindung, den Sollwert aus der Ferne zu verwalten und die Kältemaschine ein- oder auszuschalten.
  • Die Maschine kann auch von überall auf der Welt und jederzeit über eine Internetverbindung mit einem dedizierten TracKing-Webportal oder die mobile TK Reefer-App aus der Ferne aufgerufen und verwaltet werden.
  • Alle Daten können in eine Telematikplattform eines Drittanbieters integriert werden.
Printer Friendly, PDF & Email