Werbung
Werbung
Werbung

Kurier- und Paketdienste in SAP abbilden

Ein neues Add-on für SAP soll Frachtführer flexibel einbinden und so den Versandprozess optimieren. Separate Subsysteme seien keine erforderlich.
Das neue Add-on integriert Kurier- und Paketdienstleister direkt in SAP. | Foto: Dematic
Das neue Add-on integriert Kurier- und Paketdienstleister direkt in SAP. | Foto: Dematic
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Mit dem neuen Add-on „Carrier and Parcel Services for SAP“ (CaP) hat der Logistikautomatisierer Dematic jetzt ein Modul im Programm, das Frachtführer ohne weitere Schnittstelle in SAP integriert. Bisher erfolgt die Anbindung meist über externe Tools und Subsysteme. Von der Erstellung der frachtführerspezifischen Versandetiketten über die datentechnische Übermittlung der Packstückdaten bis hin zur Sendungsverfolgung wird der gesamte Prozess nun vollständig in SAP abgebildet. Der CaP-Prozess soll dabei auch für nicht bestandsgeführte Artikel eingesetzt werden können.
Das Add-on ist technisch so umgesetzt, dass es direkt in dem SAP-Modul „Extended Warehouse Management“ (EWM) beziehungsweise dem „Enterprise Resource Planning“ (ERP) integriert ist. Der Einsatz separater Subsysteme und externer Tools zur Frachtabwicklung über Kurier-, Express- und Paket-Dienste (KEP) soll dadurch überflüssig werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung