Ladungssicherung: Dolezysch stellt neues Sicherungsnetz vor

Für die Ladungssicherungsnetz-Lösung „DoKEP-SITnet“ verwendet Dolezysch ein neues Produktionsverfahren, das eine gleichmäßige Aufnahme der in die Maschen eingeleiteten Kräfte gewährleisten soll.
Anna Barbara Brüggmann
Der Ladungssicherungsspezialist Dolezysch stellt mit dem Produkt „DoKEP-SITnet“ ein neues Ladungssicherungsnetz vor. Es ist an den Verbindungsstellen der Gurtbänder gewirkt. Im Gegensatz zu anderen Gurtbandnetzen ist es an den Kreuzungspunkten nicht vernäht, sondern vollkommen flach und homogen. Auf diese Weise ist eine gleichmäßige Aufnahme der in die Maschenstruktur eingeleiteten Kräfte möglich und auch Verdickungen durch Überlappungen in den Kreuzungspunkten entfallen. Laut Herstellerangaben soll der neuartige Produktionsprozess des nach VDI-zertifizierten Netzes zudem die Produktionskosten senken. DoKEP-SITnet wird endlos gefertigt und wird mit einer Breite von bis zu 2,95 Meter sowie in beliebiger Länge angeboten. Es eignet sich nicht nur als Niederzurr-, sondern auch als Trenn- oder Abdecknetz.
Printer Friendly, PDF & Email