Werbung
Werbung
Werbung

Ladungsträger: Lidl digitalisiert den Palettentausch

Der Discounter Lidl führt einen digitalen e-Voucher für den Palettentausch ein und erhofft sich dadurch weniger Wartezeit an der Rampe.

Über einen sogenannten e-Voucher sollen sich die Prozesse rund um den Palettentausch verschlanken. | Bild: EPAL
Über einen sogenannten e-Voucher sollen sich die Prozesse rund um den Palettentausch verschlanken. | Bild: EPAL
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Seit 2012 arbeitet der Discounter Lidl bei der Anlieferung und Rückführung von Paletten europaweit mit dem Ladungsträgerexperten PAKi Logistics zusammen. Nun gehen die beiden Unternehmen den nächsten Schritt: Lieferanten und Spediteure des Discounters können seit November 2018 sukzessive an allen europäischen Zentrallägern statt des klassischen 1:1-Europalettentauschs den digitalen Palettengutschein PAKi e-Voucher erhalten.

„Die Einführung des PAKi e-Vouchers gibt unseren Spediteuren mehr Flexibilität. Zudem können Leerfahrten zur Abladung der getauschten Paletten vermieden und Transportwege verkürzt werden, was die CO2-Emissionen verringert.“, so Christian Stangl, Lidl Geschäftsführer Einkauf Logistik International.

Der e-Voucher wird von Lidl über das PAKi Online-Tool zusammen mit einem eindeutigen Code ausgestellt und kann so elektronisch bei PAKi eingereicht werden. Der Versand der Palettenscheine entfällt. Sobald der e-Voucher eingereicht wurde, wird die ausgewiesene Menge als Guthaben auf dem Kundenkonto gutgeschrieben.

Spediteure und Lieferanten können danach die Paletten europaweit bei PAKi abrufen. Dies kann sowohl in Kleinstmengen oder in gebündelter Form passieren. Zudem kann gegen eine Gebühr bei PAKi auch ein Upgrade auf höherwertige Palettenqualitäten durchgeführt oder Paletten zugestellt werden.

Durch den Verzicht auf Papier-Gutscheine und dank des eindeutigen Codes soll der Prozess schneller und sicherer werden. Ein e-Voucher ist zwölf Monate nach Ausstellungsdatum gültig. Damit der Europaletten-Austausch barrierefrei bleibt, können die e-Voucher an Dritte übertragen und Palettenverbindlichkeiten durch Umbuchungen ausgeglichen werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung