Werbung
Werbung
Werbung

Ladungsträger mit RFID tracken

Zwei aktuelle Richtlinien erklären, wie RFID-Transponder auf Mehrwegtransportbehältern aufgebracht werden sollen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Das Standardisierungsnetzwerk GS1 hat zwei Richtlinien veröffentlicht. Dabei geht es um das Anbringen von RFID-Tags auf See- und Luftfrachtcontainern sowie auf Holzflachpaletten. Die Richtlinien beschreiben, wie Unternehmen ihre Transportmittel mit Radiofrequenztechnologie (RFID) auf Basis des GS1/EPCglobal-Standards identifizieren können und wo Transponder angebracht werden sollen. Eine internationale Arbeitsgruppe, der Hersteller, Händler, Logistikdienstleister und IT-Dienstleister angehören, hat die Richtlinien erarbeitet. Die Richtlinien basieren auf Erfahrungen aus drei Transport- und Logistik-Pilotprojekten. Das zuletzt abgeschlossene Projekt ermöglichte es den Partnern einer Versorgungskette und den Zollbehörden, in Echtzeit auf Informationen über Produkte und deren Versendung während des gesamten Transportwegs zuzugreifen.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung