Werbung
Werbung
Werbung

Lagerlogistik: Noerpel-Standort nach Elsdorf verlegt

Die Noerpel-Gruppe hat ihren Lagerstandort im niedersächsischen Wenzendorf in ein neues Logistikzentrum verlegt.
Umschlaglager: 1.400 Paletten und 45 Lkw-Ladungen waren nötig, um die Waren vom einen Lager ins andere zu transportieren. | Foto: Noerpel
[Bild:Umzug: Noerpel-Standort nach Elsdorf verlegt ()] Foto: Noerpel-Gruppe
Umschlaglager: 1.400 Paletten und 45 Lkw-Ladungen waren nötig, um die Waren vom einen Lager ins andere zu transportieren. | Foto: Noerpel [Bild:Umzug: Noerpel-Standort nach Elsdorf verlegt ()] Foto: Noerpel-Gruppe
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Auf 6.600 Quadratmeter Hallenfläche in Wenzendorf, südöstlich von Hamburg, hat die Noepel-Gruppe seit 2015 den Vertrieb für Kunden aus den Bereichen Bekleidung, Schuhe und Konsumgüter organisiert. Mitte des Monats hat der Logistikdienstleister den kompletten Warenbestand von dort in Logistikstandort Elsdorf verlegt. Das Lager in Wenzendorf schließt Ende des Monats, die sechs Mitarbeiter werden künftig in Elsdorf beschäftigt sein. Die 6.000 Quadratmeter große Hallenfläche in Elsdorf des im vergangenen November eröffneten Standorts sei variabel um mehrere Tausend Quadratmeter erweiterbar, heißt es. „In Elsdorf stehen uns moderneres Equipment und deutlich mehr Personal zur Verfügung“, sagt Frank Rudat, Vertriebs- und Marketingleiter bei Noerpel. So könne das Unternehmen schneller und flexibler auf Saisonspitzen und Aktionsgeschäfte seiner Kunden reagieren. (asd)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung