Lagersoftware: ProLogistik kauft SaaS-Spezialisten

Die Warehouse-Management-Spezialisten der ProLogistik Group wollen mit einem Zukauf ihr Portfolio in Richtung E-Commerce und Fulfillment ausweiten.  

TM3 ist das sechste "Familienmitglied" innerhalb der ProLogistik Group. (Symbolbild: Worawut / Fotolia)
TM3 ist das sechste "Familienmitglied" innerhalb der ProLogistik Group. (Symbolbild: Worawut / Fotolia)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Die ProLogistik Group hat mit der TM3 Software GmbH aus Regensburg eine weitere Übernahme im Rahmen ihrer Mergers & Acquisitions-Strategie bekannt gegeben: Durch den Zusammenschluss wollen die WMS-Spezialisten ihre Marktposition in der DACH-Region laut einer Pressemitteilung vom 18. Oktober weiter ausbauen. Parallel verfolge man eine gezielte Portfolio-Erweiterung speziell für E-Commerce und Fulfillment sowie im Bereich SaaS (Software as a Service), heißt es vonseiten des Unternehmens. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt.

TM3 wurde 2008 als Spin-off der Universität Regensburg gegründet und bietet eine eigens entwickelte Software mit Fokus auf Lagerlogistik für mittelständische Handelsbetriebe, Fulfillment-Provider und Online-Händler an. Hierbei handelt es sich Firmenangaben zufolge um eine SaaS-Lösung auf Grundlage moderner Architektur und einer Vielzahl adäquater Funktionen. Die Standardsoftware ist um individuell konzipierte Schnittstellen erweiterbar: Shops & Marktplätze, Payment & Buchhaltung, Carrier & Versanddienstleister.

„Mit TM3 haben wir einen neuen, gewichtigen Partner an unserer Seite, mit dem wir innerhalb der ProLogistik-Gruppe auch unsere Kompetenzen auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz, Big Data, Automatisierung und E-Commerce weiter stärken“, sagt Jörg Sänger, CEO der Gruppen-Holding.

„Die Lösungen von TM3 folgen unserer Strategie, den Standard-SaaS-WMS-Bereich als starke Säule unseres Angebotsportfolios zu etablieren, sodass unsere Kunden ausgesprochen schnell und einfach ihre Logistik digitalisieren können.“

Über die Integration weiterer Schnittstellen in den zentralen Business Connector der ProLogistik Group sollen sich ERP- und KEP-Systeme, Webshops und Payment-Applikationen medienbruchfrei anbinden lassen.

TM3 ist nach dem Zusammenschluss mit Dataphone, IT Consult Henrik Ernst, LogiSoft-S und Xelog in 2021 das sechste Familienmitglied innerhalb der ProLogistik Group und soll im Verbund ebenfalls als eigenständiges Unternehmen agieren.

Printer Friendly, PDF & Email