Werbung
Werbung
Werbung

Lagertechnik: Mitsubishi mit neuem Elektro-Handhubwagen

Ein nun von Mitsubishi Forklift Trucks vorgestellter Elektro-Handhubwagen setzt auf Lithium-Ionen-Batterien und regeneratives Bremsen.

Der Elektro-Handhubwagen PBPL von Mitsibishi Forklift Trucks hebt mit Drehstrommotor und Lithium-Ionen-Batterie 1,2 bzw. 1,5 Tonnen. | Foto: Mitsubishi FT
Der Elektro-Handhubwagen PBPL von Mitsibishi Forklift Trucks hebt mit Drehstrommotor und Lithium-Ionen-Batterie 1,2 bzw. 1,5 Tonnen. | Foto: Mitsubishi FT
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der Flurförderzeughersteller Mitsubishi Forklift Trucks hat mit der PBPL Serie das neueste Mitglied seiner Lagertechnikfamilie vorgestellt. Die kostengünstige Serie von 1,2 und 1,5 Tonnen Elektro-Handhubwagen sei vielseitig verwendbar und eigne sich besonders für Einsätze über kurze und mittlere Distanzen, so der Hersteller.

Anders als manuelle Handhubwagen besitzt der PBPL eine 48 Volt Lithium-Ionen-Batterie für das elektrische Fahren und Heben; das Senken erfolgt weiterhin manuell. Der verwendete Drehstrom-Motor bewegt Gewichte über einer Tonne. Die Batterie soll laut Hersteller ausreichend sein für volle sechs Stunden. Das regenerative Bremssystem des PBPL nutzt die kinetische Bremsenergie zum Laden der Batterie.

Während der Hubwagen arbeitet, kann eine weitere Batterie mit der mitgelieferten Ladestation in 3,5 Stunden parallel aufgeladen werden. Jedes Modell der Baureihe verwendet die gleiche Batterie. Dadurch sei die Austauschbarkeit zwischen den unterschiedlichen Hubwagen, egal ob 1,2 oder 1,5 Tonnen gewährleistet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung