Lamberet zeigt elektrifizierte Crafter und Cargobike als Kühlfahrzeuge

Kühlaufbauspezialist präsentiert in Verona auf der Transpotec einen elektrisch angetriebenen VW Crafter mit eigenständiger E-Kühlung sowie ein E-Cargobike mit Kühlaufbau auf Basis eines Freegones-Trikes.

Cool unter Strom: Lamberet elektrifiziert leichte Kühlfahrzeuge und zeigte einen e-Crafter mit autonomer Kühlung sowie ein E-Cargotrike von Freegones mit Kühlaufbau. | Foto: J. Reichel
Cool unter Strom: Lamberet elektrifiziert leichte Kühlfahrzeuge und zeigte einen e-Crafter mit autonomer Kühlung sowie ein E-Cargotrike von Freegones mit Kühlaufbau. | Foto: J. Reichel
Johannes Reichel

Der französische Kühlaufbauspezialist Lamberet hat auf der Messe Transpotec in Verona zwei elektrifizierte Fahrzeuglösungen für innerstädtische Kühltransporte präsentiert. Auf Basis des VW e-Crafter-Kastenwagens realisierte das Unternehmen einen vollisolierten Kühl-Transporter, der nicht nur elektrisch angetrieben, sondern mittels eigener Energievesorgung auch elektrisch gekühlt wird. Statt des Beifahrersitzes wurde ein Akku-Paket verbaut, das ausschließlich für das im Dach integrierte Kühlaggregat die Energie bereitstellt. Diese soll mindestens für eine Acht-Stunden-Schicht genügen.

Darüber hinaus zeigte der Anbieter eine Kühllösung auf Basis des E-Cargobikes des US-Anbieters Freegones, das vom französischen Spezialisten für City-Logistiklösungen Kleuster vertrieben wird. Das schwere E-Cargobike ist für die professionelle Belieferung mit Frigo-Gut gedacht und verfügt in dieser Ausführung über einen etwa zwei Kubikmeter großen Frigoline-Isolieraufbau mit seitlicher Doppelflügeltür. Integriert ist ein Kühlaggregat sowie ein Stromanschluss an der vor dem Aufbau platzierten Box mit den Lithium-Eisenphosphat-Akkus mit 4,8 kWh Kapazität. Das Aufladen der Speicher dauert zwei bis drei Stunden.

Das E-Cargobike selbst verfügt über einen stabilen Leiterrahmen aus Aluminium sowie Motorradkomponenten wie Räder/Reifen, hydraulische Scheibenbremsen und eine Feststellbremse. Die Tretunterstützung des bürstenlosen Elektro-Motors erfolgt per Riemen und bis 15 km/h Geschwindigkeit, Anfahren und Rangieren bis drei km/h kann der Fahrer rein elektrisch. Das Trike wiegt als Fahrgestell 170 Kilogramm und kann ein Gesamtgewicht von 650 Kilogramm befördern. Auch eine Variante mit Paketkofferaufbau mit 1,8 m³ Volumen und 330 Kilogramm Nutzlast ist bei Kleuster direkt ab Werk erhältlich.

Printer Friendly, PDF & Email