Werbung
Werbung
Werbung

Lebensmitteldistribution: Übernahme in Berlin

Die auf Lebensmittellogistik spezialisierte Thomsen-Logistik-Gruppe verstärkt ihr Engagement in Berlin und Brandenburg. Das Ziel lautet Skandinavien.
Jan und Ulf Thomsen, Geschäftsführer der Jens Thomsen Spedition Güternah- und Fernverkehrsges. mbH. | Foto: Thomsen
Jan und Ulf Thomsen, Geschäftsführer der Jens Thomsen Spedition Güternah- und Fernverkehrsges. mbH. | Foto: Thomsen
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Food-Logistik-Gruppe Thomsen übernimmt zum 1. April Anteile des Frische Service Berlin (FSB) mit seinen Standorten in Berlin und Braunschweig. Thomsen sieht in der Integration des vorrangig auf den Großraum Berlin und Brandenburg ausgerichteten FSB eine Ergänzung für seine nationale Lebensmitteldistribution und eine Basis, die bestehenden Verkehre Deutschland - Polen - Skandinavien auszubauen.
Der familiengeführte FSB wurde vor elf Jahren gegründet und hat sich als Food-Logistiker für den Wirtschaftsraum Berlin-Brandenburg etabliert. Er bietet flexible logistische Dienstleistungen für frische, kühlpflichtige und sensible Lebensmittel. Die 30 Mitarbeiter sollen integriert und der Standort Berlin in den nächsten Jahren ausgebaut werden.
Die Thomsen Gruppe beschäftigt 400 Mitarbeiter an sechs Standorten und erwirtschaftete in 2015 einen Umsatz von 45 Mio. Euro. Die Spedition Thomsen wird in der zweiten Generation von den Brüdern Jan und Ulf Thomsen geführt und hat sich auf europaweite Lebensmitteltransporte sowie Warehousing-Konzepte spezialisiert. Hauptaktivitäten sind unter anderem Verkehre und Distribution in Deutschland sowie von und nach Skandinavien.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung