Werbung
Werbung
Werbung

Lieferwagen für Pharmatransport

Peugeot Professional hat in Kooperation mit dem Klimatechnik-Spezialisten Heifo eine Pharma Edition für seine Modelle Partner, Expert und Boxer entwickelt. Im September 2013 war die GDP-Richtlinie (Good Distribution Practice) für den Vertrieb von Humanarzneimitteln erneuert und verschärft worden.
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl
In der Pharma-Edition sind der Partner Komfort L2 HDi 90 ab 23.540 Euro (zzgl. MwSt.) und der Expert in der Version L2H1 HDi 125 ab 31.770 Euro (zzgl. MwSt.) bestellbar. Der Boxer in drei Größen verfügbar: Die Variante L1H1 330 HDi 110 startet ab 36.440 Euro (zzgl. MwSt.), die Version L2H2 333 HDi 130 beginnt bei 38.230 Euro (zzgl. MwSt.) und der Boxer L3H2 335 HDi 130 kostet ab 40.280 Euro (zzgl. MwSt.). Die GDP-Richtlinie sieht für den Transport von pharmazeutischen Produkten vor, dass deren Qualität während der gesamten Wertschöpfungskette gewährleistet sein muss. Das gilt insbesondere für die Temperatur. Daher sind für den Transport von Arzneimitteln Fahrzeuge mit pharmagerechtem Ausbau erforderlich. Der Umbau der Pharma-Transportfahrzeuge von Peugeot wurde von der Firma Heifo mit Unterstützung durch die Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) zertifiziert. Alle Modelle der Pharma-Edition verfügen über eine Laderaumisolierung mit Kühl-/Heizsystem für eine Laderaumtemperatur von +15 bis +25°C (bei Außentemperaturen von -20 bis +40°C). Die Temperatur wird durch ein Thermosystem von Konvekta geregelt. Zudem sind die Fahrzeuge mit einem speziell für den Arzneimittel-Transport optimierten Laderaum ausgestattet.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung