Werbung
Werbung
Werbung

Lion Electric stellt E-Verteiler-Truck vor

Die Kanadier erweitern ihr Programm um einen Verteiler-Lkw der Klasse 8.

Ein bisschen Isuzu: Der Verteiler-Lkw ist als Frontlenker konzipiert, weist eine glatte Frontpartie auf und soll bis zu 400 km Reichweite bieten. | Foto: Lion Electric
Ein bisschen Isuzu: Der Verteiler-Lkw ist als Frontlenker konzipiert, weist eine glatte Frontpartie auf und soll bis zu 400 km Reichweite bieten. | Foto: Lion Electric
Werbung
Werbung
Gregor Soller

Bisher war Lion Electric vor allem für seine elektrischen Schulbusse bekannt. Der 2008 gegründete Hersteller hat nach eigenen Angaben bisher mehr als 150 elektrische Schulbusse verkauft und im Mai 2018 darüber hinaus einen E-Minibus herausgebracht. Jetzt kann man auch den angekündigten Verteiler-Lkw der schweren Klasse 8 bestellen, die Fahrzeuge über 15 Tonnen umfasst. Nach EU-Kategorien wäre der Lion ein 26-Tonner-Dreiachser. Die angegebenen Werte klingen vielversprechend: 350 kW (476 PS) Leistung und eine Batteriekapazität von bis zu 480 kWh. Damit sollen laut Herstellerangaben bis zu 400 Kilometer Reichweite drin sein. Die NMC-Zellen stammen von LG Chem. Lion verspricht für den Betrieb bis zu 80% geringere Energie- und bis zu 60% geringere Wartungskosten. Der neue Lkw, der als Frontlenker startet ist ein Kooperationsprodukt der Firmen TM4, AddÉnergie Technologies und Solution Centum Adetel Transportation. Das Modell soll im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen. Als ersten Abnehmer nennt Lion Electric die Société des Alcools du Québec (SAQ).

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung