Werbung
Werbung

LIP Invest realisiert Logistik-Erweiterung für Dachser in Rottenburg

Nach dem Spatenstich erfolgt die Projektentwicklung auf 30.000 Quadratmetern. Die Distributionsimmobilie mit rund 13.000 Quadratmetern Gesamtfläche soll den Dachser-Standort in der wichtigen Automobil- und Elektroindustrieregion erweitern.

64 Pkw- und 12 Lkw-Stellplätze sollen am neuen Standort verfügbar sein. (Bild: LIP)
64 Pkw- und 12 Lkw-Stellplätze sollen am neuen Standort verfügbar sein. (Bild: LIP)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Nadine Bradl)

LIP Invest, Anbieter von Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren in der Assetklasse Logistikimmobilien Deutschland, erwirbt in Rottenburg am Neckar, Mercedesstraße, einen Logistik-Neubau für das von der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH administrierte Sondervermögen „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany IV“. Panattoni, Projektentwickler für Logistik- und Industrieimmobilien, realisiert das Bauvorhaben. Goldbeck International ist als Generalunternehmer tätig. LIP wurde bei dem Off-Market-Deal rechtlich von Ashurst LLP, steuerlich von Ebner Stolz und bei der ESG Due Diligence von ES EnviroSustain unterstützt. Cushman & Wakefield war für die technische Due Diligence zuständig und übernimmt das laufende Baucontrolling. 

 

Mit dem symbolischen Spatenstich, an dem LIP Head of Acquisition Jan-Nicolai Tröndle teilnahm, haben die Bauarbeiten für die Logistikimmobilie am 9. Februar offiziell begonnen. Auf 30.000 Quadratmetern entsteht eine moderne Logistikhalle mit einer Gesamtmietfläche von rund 13.000 Quadratmetern. Die Fertigstellung ist für Ende August 2023 vorgesehen. Die Halle mit einer Höhe von 12 Metern und einer Bodenbelastbarkeit von 9 Tonnen wird in zwei Units unterteilbar sein. Unit 1 wird als temperierter Lagerbereich für 12 bis 14°C ausgelegt. Diese Kühlbereiche eignen sich sowohl für die Lagerung von Lebensmitteln als auch für Pharmaprodukte und bieten somit umfassende Nutzungsmöglichkeiten.

Für die Andienung sind 25 Rampen- sowie zwei ebenerdige Tore geplant. Die Liegenschaft wird 64 Pkw- und 12 Lkw-Stellplätze bieten; weitere 55 Nahverkehrsstellplätze sind für Zugmaschinen vorgesehen. Insgesamt werden drei E-Ladestationen für Pkw sowie 2 E-Ladesäulen für Lkw vorgerüstet. Die nachträgliche Errichtung einer Photovoltaikanlage ist statisch berücksichtigt, so dass die Ladestationen künftig mit Solarstrom betrieben werden können. LIPs Schwesterfirma AvanLog Solar wird die Dachflächen mit rund 2.600 Solarmodulen ausstatten. Den so erzeugten Strom kann der Mieter künftig selbst nutzen.

Logistik-Neubau langfristig an Dachser vermietet

Die Logistikimmobilie wird nach Fertigstellung die Niederlassung von Dachser in Rottenburg erweitern. Das Unternehmen mietet daher langfristig. Das neue Distributionszentrum nutzt der Logistikdienstleister unter anderem für Sendungen unterschiedlicher Kunden aus und ins europäische Ausland. Für den Standort plant Dachser 35 bis 40 neue Arbeitsplätze.

Über die direkte Anbindung des Standortes an die A 81 können wichtige Produktionszentren der Region, unter anderem für die Automobil- und Elektroindustrie sowie deren Zulieferer, innerhalb einer halben Stunde erreicht werden. Die Metropolregion Stuttgart ist einer der wichtigsten Industriestandorte Deutschlands und ein kaufkräftiger Ballungsraum mit einer hohen Nachfrage nach regionalen Distributionsleistungen. Dank der Nähe zur Universität Tübingen birgt der Standort zudem ein großes Fachkräftepotential.

„Gerade in der Region Stuttgart sind Neubauvorhaben von Logistikimmobilien aufgrund des Flächenmangels äußerst rar. Das vertrauensvolle Verhältnis zwischen Dachser, Panattoni und LIP war ausschlaggebend für die erfolgreiche Transaktion“, so Bodo Hollung, Gesellschafter Geschäftsführer von LIP Invest.

Werbung
Werbung