LogiMAT 2014: Ladetechnik der Zukunft

Schöler Fördertechnik stellte auf der Intralogistikmesse LogiMAT 2014 ein System zur ­Induktionsladung für Lithium-Ionen-Batterien vor.
Tobias Schweikl

Das neue Batterieladesystem des Linde Vertragshändlers Schöler Fördertechnik AG nutzt die Zwischenladefähigkeit moderner Lithium-Ionen-Batterien für Lagertechnikgeräte. Die Fahrzeuge können damit in Arbeitspausen kontaktlos und ohne Steckverbindung geladen werden. Das System besteht aus einer Ladespule, die beispielsweise an einer Wand montiert ist und einem entsprechend ausgestatteten Lagertechnikgerät mit Lithium-Ionen-Akku. Um den Ladevorgang zu starten, muss das Gerät für einige Sekunden in maximal fünf Zentimeter Abstand von der Ladespule geparkt werden. Der Wirkungsgrad des vorgestellten Prototyps liegt laut Hersteller bei über 90 Prozent bei einer Leistungsübertragung von drei Kilowatt. Moderne Hochfrequenzlader, die preislich in etwa das Gleiche kosten sollten, erreichen im Vergleich dazu knapp 98 Prozent. Geräte mit höherer Leistungsübertragung sind in der Entwicklung.

Printer Friendly, PDF & Email