Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2016: Mehr Transparenz in der Supply Chain

Die sechs Lösungen, die Zetes auf der LogiMAT präsentiert, sollen für Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette sorgen.
Zetes präsentiert auf der LogiMAT Lösungen für die Rückverfolgbarkeit durch Transparenz in der Lieferkette. | Foto: Zetes GmbH
Zetes präsentiert auf der LogiMAT Lösungen für die Rückverfolgbarkeit durch Transparenz in der Lieferkette. | Foto: Zetes GmbH
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Auf der diesjährigen LogiMAT (8. bis 10. März, Stuttgart) will Zetes seine komplette Collaborative Supply Chain Suite vorstellen. Diese soll alle Bereiche von Track&Trace, Proof-of-Delivery, Pick-by-Voice bis hin zu Logistic Execution abdecken. Auf dem Messestand sollen Besucher Live-Vorführungen zu den Prozessen in der Supply Chain erhalten.
Die Packaging Execution System-Lösung „ZetesAtlas“ soll eine Echtzeit-Verbindung zwischen Informationssystem und Verpackungsanlagen herstellen und so auf jeder Ebene Produktionsberichte für einzelne Artikel liefern. Sie soll die Steuerung von Peripheriegeräten wie Drucker oder Kameras übernehmen. „ZetesMedea“ wurde für die Registrierung und Steuerung aller logistischen Operationen in Produktion, Lager und Transport entwickelt. Mit „ZetesMedea Voice“ sollen Kommissionierer Aufträge über ein mobiles Terminal mit Headset erhalten und bestätigen können. Die mobile Proof-of-Delivery-Lösung „ZetesChronos“ soll Liefer- und Abholprozesse steuern und für Transparenz sorgen. Mit „ZetesAres“ soll ein intelligentes Kundenmanagement möglich sein. Es soll Bestellungen, Verkäufe und Lieferungen abbilden und so Vertriebsmitarbeitern eine Hilfe sein. Die In-Store Management Lösung zur mobilen Datenerfassung „ZetesAthena“ soll einen Überblick über Bestände bieten. Der zentrale Datenspeicher ist der „ZetesOlympus“. Er bezieht Informationen aus unterschiedlichen Quellen und speichert Artikel-IDs und Ereignisse, die innerhalb des Unternehmens mit einem Artikel passiert sind. So sollen Rückverfolgbarkeit und Transparenz gewährleistet sein.
Die Lösungen werden auf monatlicher Mietbasis oder als Pay-per-Use angeboten. Mit dem Asset Management Tool „Zetes TotalCare“ soll eine Verwaltung mobiler Geräte inklusive Wartung und Reparatur möglich sein.
Halle 7, Stand A41

(jm)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung