Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2016: Schonendes Handling

Beim neuen System von Denipro sollen auch zerbrechliche Waren durch sanftes Rutschen befördert werden.
Der neue „denisort“, den Denipro auf der LogiMAT präsentiert, soll für schonendes Handling von Waren sorgen. | Foto: Denipro AG
Der neue „denisort“, den Denipro auf der LogiMAT präsentiert, soll für schonendes Handling von Waren sorgen. | Foto: Denipro AG
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Schweizer Denipro AG, ein Anbieter von Rollenfördertechnik, präsentiert auf der diesjährigen LogiMAT (8. bis 10. März, Stuttgart) erstmals seine neue „denisort“-Technologie. Diese soll Kipp- und Rutschschalen-Sorter in einem System vereinen. Die Förderer sollen sich vor allem an Kunden aus dem E-Commerce und Versandhandel richten. „Wir haben bis zu zehn Prozent weniger Reibwiderstand, dadurch weniger Abreibung und Verschleiß gegenüber herkömmlicher Fördertechnik mit Gleitreibung“, erklärt Denipro-CEO Jens Kirchhoff.
Eine Demonstrationsanlage auf dem Messestand soll zeigen, dass sich das System durch den sanften und leisen Materialfluss auch für zerbrechliche Produkte eignet. Die Anlage soll drei Prozesse, nämlich fördern, sortieren und kommissionieren, durchführen. Somit sollen simultan Waren empfangen und eingelagert werden und Bestellungen realisiert und zum Versandbereich transportiert werden. Auch Retouren sollen wieder ins System eingespeist und eingelagert werden können. Durch den Kippmechanismus der Anlage sollen Produkte sanft entladen werden können. Dadurch, dass sich die Schale nach rechts und nach links öffnen lässt, soll eine doppelseitige Entladung möglich sein. Dabei sollen die Produkte nicht aus den Schalen fallen, sondern kontrolliert in ihre Destination rutschen.
Halle 3, Stand C03

(jm)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung