Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2017: Aberles ServiceApp digitalisiert Kundendienst

Auf der Stuttgarter Intralogistikmesse präsentiert Aberle seine neue ServiceApp. Das Programm soll im Kundenservice eingesetzt werden und 2018 starten.
Die neue ServiceApp von Aberle soll ab 2018 den Kundenservice digitalisieren. | Foto: Aberle
Die neue ServiceApp von Aberle soll ab 2018 den Kundenservice digitalisieren. | Foto: Aberle
Werbung
Werbung
Martina Bodemann

Die Aberle GmbH wird auf der LogiMAT 2017 (14. Bis 16. März in Stuttgart) eine neue App vorstellen und will damit den Kundenservice digitalisieren. Hauptfunktionen des Programms sind die Unterstützung der Service-Techniker und das Auslesen von Zustandsdaten (Condition Monitoring) durch Anlagenbetreiber.
Schaltplanseiten, Ersatzteilbestände und Wartungsintervalle lassen sich künftig über die App abrufen. Das Service-Team habe laut Aberle Zugriff auf alle relevanten Informationen zur Fehlerbeseitigung indem es die QR-Codes an den Maschinen scannt. Als unterstützendes Tool kommen dabei auch Datenbrillen zum Einsatz. So kann sich ein Techniker vor Ort gegebenenfalls weitere Experten per Live-Stream zuschalten lassen.
Für schnelle Abhilfe bei kleineren Störungen können die Anlagenbetreiber jedoch auch selbst sorgen. Denn durch die App wird der Anwender Schritt für Schritt bei der Durchführung der Störungsbeseitigung begleitet. Das reiche in vielen Störungsfällen aus, so Aberle.
Gegenwärtig wird die App noch in Pilotversuchen und im eigenen Automatischen Kleinteilelager getestet. Die Markteinführung ist für 2018 geplant.
Halle 1, Stand 1C16

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung