Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2017: Hyster lädt zu virtueller Staplerfahrt

Neues Messekonzept: Statt realer Stapler präsentiert der Hersteller einen Simulator, mit dem sich reale Einsatzbedingungen simulieren lassen sollen.
Fast wie im richtigen Leben: Hyster präsentiert seine Geräte statt physisch real auf der Messe in einem Simulator mit Multimedia-Brille. | Foto: Hyster
Fast wie im richtigen Leben: Hyster präsentiert seine Geräte statt physisch real auf der Messe in einem Simulator mit Multimedia-Brille. | Foto: Hyster
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Flurförderzeuge-Hersteller Hyster macht auf der LogiMAT (14. bis 16. März, Stuttgart) aus der Not eine Tugend: Statt die Ausstellungsfläche mit Gabelstaplern zu überfrachten, verzichte man in diesem Jahr vollständig auf die Präsentation der Maschinen, teilte der Hersteller mit. Vielmehr werde ein High-Tech-Simulator eigensetzt mit dem Interessenten Stapler auch unter schwierigsten Einsatzbedingungen testen können. „Unsere Standfläche auf der Logimat ist einfach zu klein, um alle Neuheiten ansprechend zu präsentieren“, begründet Hyster Marketing-Managerin für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Emmanuelle Eroglu den ungewöhnlichen Schritt. Selbst eine mehr als doppelt so große Ausstellungsfläche würde nicht ausreichen, so die Managerin. Mit Multimediabrille und Joystick dürfe sich jeder – auch ohne Staplerschein – hinters Steuer setzen. „Wer die Stapler Live in Aktion erleben will, hat dazu auf unserem Testgelände in Weeze am Niederrhein die Möglichkeit“, ergänzte Eroglu. Dort stelle Hyster im Zweijahresrhythmus auch alle Neuheiten im praktischen Einsatz vor.

Halle 8, Stand 8B03

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung