Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2017: ICS automatisiert Führerscheinkontrolle per App

Softwarespezialist präsentiert eine App-Lösung zur automatisierten, gesetzeskonformen und ortsungebundenen Kontrolle von Mitarbeiter-Führerscheinen. Auch für Carsharing-Unternehmen geeignet.
Alles klar: Eine neue App von Softwareanbieter ICS soll die Führerscheine von Mitarbeitern automatisch überprüfen und damit händische Prozesse erübrigen. | Foto: ICS
Alles klar: Eine neue App von Softwareanbieter ICS soll die Führerscheine von Mitarbeitern automatisch überprüfen und damit händische Prozesse erübrigen. | Foto: ICS
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Zur LogiMAT 2017 hat die ICS Group (ICS) eine App zur automatisierten Kontrolle von Mitarbeiterführerscheinen vorgestellt. Die App-Lösung „4mobile Führerschein“ ermögliche die automatische Überprüfung der Mitarbeiter-Führerscheine ohne örtliche oder zeitliche Restriktion, beschreibt der Anbieter. Die Automatisierung soll den bisherigen manuellen Aufwand minimieren und dennoch höchste Prozesssicherheit gewährleisten. "Arbeitgeber, als Fahrzeughalter, müssen nach § 7 StVG sicherstellen, dass ihre Fahrer im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind. Anderenfalls haften sie im verursachten Schadensfall, was empfindliche Geldstrafen bis hin zu einjährigen Haftstrafen nach sich zieht", schildert der Softwarehersteller den Hintergrund. Hierbei sei es irrelevant, ob es sich um eine vorübergehende Bereitstellung eines Fuhrpark-Fahrzeugs handelt oder um die dauerhafte Überlassung eines Dienstwagens. Der Gesetzgeber rät daher zur regelmäßigen Führerschein-Überprüfung, was einen hohen organisatorischen Aufwand nach sich ziehe.

Der Einsatz der Führerschein-App soll nun die sichere Überwachung aller aktiven Fahrer im Unternehmen ermöglichen. Die Prüfung erfolge mit Hilfe eines rückstandsfrei ablösbaren NFC-Labels, das zur Identifikation des Dokuments auf den Führerschein geklebt wird. Die Fälschungssicherheit soll per Seriennummer sichergestellt sein. Ein (vorzeitiges) Ablösen des Labels zerstöre dieses. Über ein geschütztes Web-Portal verwalte der Unternehmer die personenbezogenen Fahrerdaten und definiere dort individuell die Häufigkeit der Prüfungen oder auch Adhoc-Kontrollen, erläutert der Softwarespezialist weiter. Das System erinnere den Führerscheinbesitzer automatisch per E-Mail. Stehe eine Kontrolle an, halte der Mitarbeiter seinen Führerschein an ein NFC-fähiges Prüfgerät zur Identifikation des Dokumentes. Dies könne per NFC-fähigem Android-Smartphone mit gestarteter Führerschein-App erfolgen als auch per installierter Blackbox im Fahrzeug oder Firmengebäude. Die Führerscheinidentifizierung werde sofort bestätigt und das Prüfdatum in Echtzeit im Web-Portal hinterlegt.

Darüber hinaus ließen sich mit der App Szenarien im Corporate Carsharing digital abbilden, erklärt der Anbieter weiter. Die Authentifizierung und Freigabe am Fahrzeug erfolgten hierbei über einen Funk-Chip.

Halle 7 / Stand 7B20

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung