Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2018: Kratzer zeigt neue Yard-Management-Lösung

Eine neue Software soll die Organisation auf dem Hof erleichtern und Disponenten einen Überblick über Transporte, Be- und Entladevorgänge und Ladeeinheiten geben.
Alles im Blick: Kratzer präsentiert ein neues Yard-Managment-System, mit dem Disponenten die Übersicht über die Vorgänge auf dem Hof bewahren. | Foto: Kratzer
Alles im Blick: Kratzer präsentiert ein neues Yard-Managment-System, mit dem Disponenten die Übersicht über die Vorgänge auf dem Hof bewahren. | Foto: Kratzer
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Die Kratzer Automation AG hat eine neue Yard Management Lösung vorgestellt. Diese richtet sich an Logistik-Unternehmen, die Prozesse auf dem Hof optimieren und den Durchsatz erhöhen möchten. Künftig soll es damit möglich sein, alle Vorgänge aus einer Hand zu steuern. Disponenten hätten jederzeit einen Überblick über Transporte, Fahrzeuge, Ladeeinheiten, Be- und Entladevorgänge sowie Rangieraufträge, skizziert der Anbieter. „Mithilfe des intelligenten Systems sind Hofdisponenten auch in den Stoßzeiten in der Lage, schnell und flexibel zu agieren“, erklärt Franz Renger, Logistik-Experte bei Kratzer Automation.

Mit der neuen Software koordinieren Disponenten im Leitstand und Mitarbeiter im Hallenumschlag sowie im Rangierdienst alle Aufträge über mobile Anwendungen auf Tablets oder Handhelds. Dabei bietet die Anwendung ein vollständiges Echtzeit-Monitoring und ermöglicht einen umfassenden Überblick über Abläufe sowie Abweichungen und unvorhergesehene Ereignisse. Eine interaktive grafische Kartendarstellung visualisiert die Vorgänge auf dem Gelände und erlaubt die Steuerung des Rangierdienstes. Damit werde die Tor- sowie Stellplatzzuweisung wesentlich erleichtert, wirbt der Anbieter. Zugleich soll das Risiko von Fehlverladungen sinken. Das Modul Yard Management knüpft an andere Bausteine des Transport Management Systems cadis von Kratzer Automation an. Somit wird der Transport über die gesamte Lieferkette aus einer Hand gesteuert. Die Software integriere sich aber ebenso in Lösungen von Drittanbietern und könne auch als Einzelmodul eingesetzt werden, so der Anbieter.

Die neuen Funktionen sowie weitere Neuheiten aus den cadis Modulen für Nahverkehr, Fernverkehr, Hallenumschlag und Business Intelligence werden auf der LogiMAT 2018 in Stuttgart (Halle 10, Stand C65) präsentiert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung