Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2019: Logistik-Trends im Online-Handel

Bito zeigt auf der LogiMAT 2019 Lagerlösungen mit Schwerpunkt auf dem E-Commerce. Auch Start-ups aus der Intralogistik stellen sich vor.

Wie sieht mein geplantes Lager aus? Das zeigt der „Gang” durch eine virtuelle Lagerhalle mit Blick durch die VR-Brille. | Bild: Bito Lagertechnik Bittmann
Wie sieht mein geplantes Lager aus? Das zeigt der „Gang” durch eine virtuelle Lagerhalle mit Blick durch die VR-Brille. | Bild: Bito Lagertechnik Bittmann
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Welche Lösungen für Lagerhaltung und Kommissionierung eignen sich, um im E-Commerce gut aufgestellt zu sein? Welche sind flexibel genug, damit das Unternehmen sowohl auf Schwankungen innerhalb eines Jahres als auch auf die Entwicklungen in der Zukunft reagieren kann? Wie ist etwa das Retourenaufkommen zu bewältigen? Diesen Fragen geht die Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH auf der LogiMAT 2019 (19. bis 21. Februar, Stuttgart) nach.

Beispielsweise zeigt das Unternehmen eine auf den Bedarf des Online-Handels angepasste mehrgeschossige Fachbodenanlage sowie Behälterlösungen mit smarten Zusatz-Features. Auch der fahrerlose Behältertransporter LEO Locative wird wieder präsentiert. Mit seiner dezentralen Zielsteuerung soll er besonders im Retourenbereich oder beim mehrstufigen Kommissionieren eine Hilfe sein. 

In einer eigenen Innovationsecke erfahren Besucher, wie man ein Lager per Virtual-Reality-Brille plant, wie man einen Behälter selbst mit dem Behälterkonfigurator gestaltet oder wie man Sendungen von Mehrwegbehältern mit der neuesten Version der App Seal+Track überwacht und verfolgt.

Start-ups bei Bito

Erstmals werden auch drei Startups sich und ihre Ideen auf dem Bito-Stand vorstellen. Das von der Fritz Bittmann Holding GmbH ins Leben gerufene und 2017 eröffnete Gründungszentrum „BITO CAMPUS“ ist mittlerweile an acht Startups beteiligt.

  • TEC4MED LifeScience GmbH: Das Start-up entwickelt intelligente Kühllösungen für den Transport und die Lagerung temperatursensibler Güter. Mit der Nelumbox bietet das Unternehmen eine aktive und vollständig digitale Kühllösung für pharmazeutische Erzeugnisse und Proben an.
  • Qbing Industrial Solutions GmbH: Das Unternehmen ist ein Lösungsanbieter für die Integration von RFID-Hardware bei gleichzeitiger Optimierung von Produktions- sowie intralogistischen Prozessen unter Technologieeinsatz.
  • Poolynk GmbH: Das Start-up hat eine App für ein unternehmensübergreifendes Lademittelmanagement entwickelt. Mit dieser Lösung sollen Mehrwegladungsträger, ob Paletten oder Boxen, wie beim Online-Banking verwaltet werden. Das Palettenkonto führt in Echtzeit Volumen, Standort und Schäden auf.

Halle 6, Stand C31

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung