Werbung
Werbung
Werbung

LogiMAT 2019: Mit Mobilfunk statt Wi-Fi in die Cloud

Auf der Logimat stellt der Akku- und Ladetechnikspezialist Ansmann erstmals ein Akkusystem mit integriertem GSM-Modul und GPS-Tracker für Lager- und Logistikanwendungen vor.

Die Ansmann AG will auf der LogiMAT zeigen, wie man elektrisch betriebene Geräte einfach in die IT einbinden kann. | Bild. Ansmann
Die Ansmann AG will auf der LogiMAT zeigen, wie man elektrisch betriebene Geräte einfach in die IT einbinden kann. | Bild. Ansmann
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Ansmann AG stellt auf der LogiMAT 2019 (19. bis 21. Februar 2019, Stuttgart) erste GSM/GPS-Akkus für mobile Lagertechnik und Tracking vor. Mit ihrem GSM-Modul und GPS-Tracker verfügen sie laut Hersteller standardmäßig über sämtliche Schnittstellen, die für einfaches Tracking, Sicherheitsfunktionen und Fernwartung von Akkusystemen in mobilen Lager- und Logistikgeräten benötigt werden. Einsatzgebiete könnten laut Ansmann fahrerlose Transportsysteme, Gabelstapler mit Elektroantrieb, Handheld-Geräte oder sonstige mobile Arbeitsstation sein.

Sollen die Akkus zusätzlich mit einer App verbunden werden, steht ein Bluetooth-Modul mit Standard-App zur Verfügung, das sich ebenfalls mit den neuen GSM- und GPS-Funktionen kombinieren lässt.

Die neuen GSM, GPS und Bluetooth-Funktionen sollen in Akkupacks aller Leistungsklassen integriert werden können. Auch die Nachrüstung des Fuhrparks mit Kommunikationsschnittstellen ist möglich.

Halle 10, Stand D31

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung