LogiMAT 2020: Energieeffiziente Antriebe und vorausschauende Wartung

Nord Drivesystems zeigt auf der LogiMAT 2020 besonders energieeffiziente Synchronmotoren sowie seine Konzepte in Sachen vorausschauender Wartung.

Condition Monitoring für Predictive Maintenance: Mit dem antriebsbasierten Ansatz von NORD DRIVESYSTEMS lassen sich Betriebssicherheit und Effizienz von Maschinen und Anlagen deutlich verbessern. Hier am Beispiel einer Logistikanwendung. | Bild: Nord Drivesystems
Condition Monitoring für Predictive Maintenance: Mit dem antriebsbasierten Ansatz von NORD DRIVESYSTEMS lassen sich Betriebssicherheit und Effizienz von Maschinen und Anlagen deutlich verbessern. Hier am Beispiel einer Logistikanwendung. | Bild: Nord Drivesystems
Tobias Schweikl

Nord Drivesystems zeigt auf der LogiMAT 2020 (10. bis 12. März, Stuttgart) intelligente Antriebssysteme und innovative Lösungen für die Intralogistik. Die wichtigsten Themen werden die neuesten energieeffizienten IE5+ Synchronmotoren, Condition Monitoring-Konzepte und ein mobiles Servicetool für Nord-Antriebssysteme sein.

Die standardisierten Getriebemotorvarianten der LogiDrive-Systeme von Nord sind speziell auf die Intralogistik-, Paketlogistik und Flughafentechnik zugeschnitten und eignen sich besonders zur Variantenreduzierung. Das Design ist platzsparend und das leichte Aluminiumgehäuse sorgt laut Hersteller für eine Gewichtsersparnis von 25 Prozent. Die LogiDrive-Antriebe bestehen aus einem IE4-Synchronmotor mit Nennleistungen von bis zu 5,5 kW, einem zweistufigen Kegelstirnradgetriebe sowie einem „NORDAC LINK“-Frequenzumrichter, der in Motornähe installiert wird.

Auf der LogiMAT stellt Nord das LogiDrive-Konzept auch in Kombination mit einem energieeffizienten „IE5+“-Permanentmagnet-Synchronmotor der neuesten Generation vor, der noch einmal deutlich geringere Verluste als die aktuelle IE4 Baureihe aufweisen soll. Der kompakte und unbelüftete Glattmotor erreicht seinen hohen Wirkungsgrad laut Hersteller über einen breiten Drehmomentbereich und ist damit optimal für Intralogistikanwendungen und den wirtschaftlichen Betrieb im Teillastbereich geeignet.

Mit den Frequenzumrichtern von Nord Drivesystems können regelmäßig oder permanent Antriebs- und Zustandsdaten erfasst werden, um die Betriebssicherheit und Effizienz von Maschinen und Anlagen zu optimieren. Auf Basis dieser Informationen können auch Konzepte für Predictive Maintenance aufgebaut werden. Grundlage hierfür bildet die schnelle, effiziente und umfassende Auswertung analoger sowie digitaler Daten (Messwerte, Signale und Betriebsparameter) durch die intelligente PLC in der Antriebselektronik.

Das Ziel von Predictive Maintenance ist, die Maschinen und Anlagen proaktiv zu warten und Veränderungen zu erkennen, Ausfallzeiten zu reduzieren und die Gesamtanlageneffektivität zu erhöhen. Das Unternehmen verfolgt einen antriebsbasierten Ansatz, bei dem Informationen aus dem Condition Monitoring mittels intelligenter Algorithmen und virtueller Sensorik in Predictive Maintenance überführt werden. Dazu gehört zum Beispiel die sensorlose Ermittlung des optimalen Ölwechselzeitpunkts auf Basis der Öltemperatur.

Mit der „NORDCON“-App und der mobilen Bluetooth-Verbindung „NORDAC ACCESS BT“ hat Nord eine mobile Inbetriebnahme- und Servicelösung für alle Nord-Elektronikkomponenten geschaffen. Sie dient der Analyse, dem Monitoring sowie der Parametrierung von Nord-Antriebssystemen. 

Halle 3, Stand C17

Printer Friendly, PDF & Email