LogiMAT 2020: Individuelle Materialflusslösungen für alle Branchen

Der Intralogistikspezialist Torwegge zeigt in Stuttgart Komponenten, das FTS „TORsten“ sowie Konzepte für Förderanlagen.

Das FTS „TORsten“ zeigt Torwegge auf der LogiMAT in einem konkreten Anwendungsfall. | Bild: Torwegge
Das FTS „TORsten“ zeigt Torwegge auf der LogiMAT in einem konkreten Anwendungsfall. | Bild: Torwegge
Tobias Schweikl

Die Torwegge GmbH & Co. KG zeigt auf der Intralogistikmesse LogiMAT 2020 (10. bis 12. März, Stuttgart) Materialflusslösungen für alle Branchen. Hersteller und Zulieferer aus dem Maschinenbau sollen am Stand des Intralogistikspezialisten ebenso fündig werden wie Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie oder dem Metallbau. Aufgrund der Vielzahl an Rädern, Rollen und weiteren Komponenten in diversen Größen, Materialien und Bauformen ließen sich mit Produkten aus dem Hause Torwegge sämtliche Güter bewegen, so das Unternehmen.

Ein Highlight am Stand ist das fahrerlose Transportsystem „TORsten“. Am Messestand bewegt der Transportroboter eine mit Rollschienen beladene Palette zwischen zwei Punkten A und B hin und her. LogiMAT-Premiere feiert die IHE-Gehäuseserie für Schwerlasttransporte. Aufgrund ihrer Zusammensetzung sind die Produkte dieser Reihe sehr stabil, sodass sich damit schwere Lasten bis zu 700 Kilogramm befördern lassen. Sie bestehen aus massiv gepresstem Stahl und sind verzinkt. Zu ihrer Robustheit tragen ein Schwenkkopf mit zweifachem Kugellager, gehärtete Lagerschalen und starke Achsschenkelbolzen bei. Einsatzmöglichkeiten gibt es beispielsweise in der Automobil- oder in der metallverarbeitenden Industrie.

„Wenn wir Intralogistiklösungen verkaufen, sind diese individuell auf die Anwendungsfälle unserer Kunden zugeschnitten. Unserem Anspruch, jedes Intralogistikproblem lösen zu können, können wir nur mit einem umfangreichen Produktportfolio gerecht werden“, sagt Uwe Eschment, Ge-schäftsführer von Torwegge.

Das Standardsortiment des Bielefelder Lieferanten umfasst mehr als 4.100 Räder und Rollen, fast 1.700 Fördertechnik-Komponenten sowie rund 900 Produkte für die Handhabungs- und Transporttechnik. Hinzu kommen Spezialanfertigungen, die der Intralogistikspezialist auf Anfrage für seine Kunden fertigt.  ts

Halle 10, Stand F31

Printer Friendly, PDF & Email