LogiMAT 2020: Mobile Beladesysteme für Lkw und Sprinter

Der intelligente Einsatz von Scherenrollbahnen soll Unternehmen bei der Fahrzeugbeladung entlasten. Davon können sich Interessierte auf der LogiMAT überzeugen.

Die flexiblen Scherenrollbahnen können mit wenigen Handgriffen überall dort eingesetzt werden, wo sie gerade gebraucht werden. | Bild: Wiltsche
Die flexiblen Scherenrollbahnen können mit wenigen Handgriffen überall dort eingesetzt werden, wo sie gerade gebraucht werden. | Bild: Wiltsche
Tobias Schweikl

Die Wiltsche Fördersysteme GmbH & Co. KG präsentiert auf der LogiMAT 2020 (10. bis 12. März, Stuttgart) unter anderem flexible Scherenrollbahnen, die mit wenigen Handgriffen überall dort eingesetzt werden können, wo sie gerade gebraucht werden. In Kombination mit Kugelrolltischen können die Sendungen zudem gezielt an definierten Punkten per Hand sortiert und auf abzweigende Förderer umgelenkt werden. Staudrucklose Zonen verhindern, dass Pakete und Päckchen aufeinanderprallen. Dazu arbeiten die Scherenrollbahnen mit Sensoren.

Beim Beladen von Sprintern und Lkw können die Scherenrollbahnen auch mit dem „Trailer Loader“ kombiniert werden. Der mobile Förderer besteht aus einen schwenkbaren Steigförderband mit einer ausziehbaren Scherenbahn am oberen, sowie einem schwenkbaren Hilfsförderband am unteren Ende. Über diese werden lose Packstücke direkt in das Fahrzeug transportiert, wo sie dann verstaut werden.

Flexibel und individuell

Soll das Fahrzeug mit Hilfe des Trailer Loaders auch entladen werden, wird für die oben befestigte Scherenrollbahn ein angetriebener Förderer benötigt. Sowohl das Steig-, als auch das Hilfsförderband sind über ein elektrisch angesteuertes Hydraulikaggregat höhenverstellbar. Mit seinen robusten Rädern mit großem Durchmesser kann der Trailer Loader zudem zwischen mehreren Ladetoren verschoben werden. Dank einer maximalen Lkw-Einfahrlänge von 8.750 mm eignet sich das System auch für das Be- und Entladen von 20ft- und 40ft-Containern.

„Die Kombination Scherenrollbahnen, Kugelrolltische und Trailer Loader optimiert die Abläufe im Lager und führt so zu einer nachweislichen Effizienzsteigerung “, so Baret Davidian, geschäftsführender Gesellschafter bei Wiltsche. „Die Erfahrung unserer Kunden zeigt, dass durch den Einsatz der Scherenrollbahnen die Be- und Entladung von Fahrzeugen um bis zu 50 Prozent rationeller ist.“

Die wesentliche Geschäftstätigkeit von Wiltsche Fördersysteme ist die Planung und der Vertrieb von mobilen Lkw-Beladesystemen für loses Stückgut. Die Hauptkunden sind Paketdienste und Logistikdienstleister, aber auch Hersteller und Distributoren von Textilware, elektronischen Geräten und anderer Ware bis zu 150 kg. Fest installierte Fördersysteme projektiert das Unternehmen und in Zusammenarbeit mit Partnern.

Halle 1, Stand J02

Printer Friendly, PDF & Email