LogiMAT 2020: Schnelle Siege bei der Logistikberatung Pierau Planung

Die Unternehmensberatung Pierau Planung erklärt auf der Intralogistikmesse LogiMAT, wie man mit schnell umsetzbaren Maßnahmen "Quickwins" in der Logistikoptimierung einfährt. Auch Praxisbeispiele werden präsentiert.

Welche schnell umzusetzenden Logistikmaßnahmen helfen können, Prozesse zu optimieren, ist bei Pierau Planung Thema. (Foto: Monkey Business / Fotolia)
Welche schnell umzusetzenden Logistikmaßnahmen helfen können, Prozesse zu optimieren, ist bei Pierau Planung Thema. (Foto: Monkey Business / Fotolia)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Auf der LogiMAT 2020 (10. bis 12. März, Stuttgart) will die Hamburger Logistikberatung Pierau Planung neben der Konzeptplanung und Realisierung kompletter Logistiklösungen ihren Fokus auf „Quickwins“ legen: schnell umzusetzende Logistikmaßnahmen, die sich sowohl funktional als auch ökonomisch nachhaltig positiv auf Unternehmensprozesse und -strukturen auswirken. Auch Praxisbeispiele seien mit im Messegepäck, so Pierau Planung.

Perspektivwechsel hilft

Der theoretisch idealen Logistikabwicklung stehen in der Praxis oft seit Jahren gewohnte, sukzessiv gewachsene Abläufe gegenüber, welche die Leistung verringern. „In dieser Situation hilft ein Wechsel des Blickwinkels immens, um gezielt Maßnahmen zu identifizieren, die zu deutlichen Verbesserungen im Gesamtsystem führen“, sagt Mitgeschäftsführer Arne Pierau. „Dafür muss nicht grundsätzlich ‚das große Besteck‘ ausgepackt werden. Oft sind es schon kleinste Veränderungen, die Prozesse effizienter machen.“

Ob ABC-Artikelstruktur, Sonderabwicklung von Einpositionsendungen (EPO/EPO1), Ergonomie am Arbeitsplatz, passende Versandverpackung – es gebe viele Ansatzpunkte, um mit wenig Aufwand viel Wirkung zu erzielen, so die Beratung. Als mögliche Effekte nennt der Anbieter höhere Leistung, reduzierte Kosten oder auch geringere Krankenquoten und zufriedenere Mitarbeiter.

Halle 1, Stand G59

Printer Friendly, PDF & Email