LogiMAT 2022: Komplexe Fördertechnik statt Einzelkomponenten

Der Intralogistikspezialist Torwegge tritt auf der LogiMAT in diesem Jahr als Systemanbieter auf. Messehighlights sind Kugelrollen-Eckumsetzer und eine Förderanlage.

Torwegge präsentiert sich auf der LogiMAT 2022 als Anbieter ganzheitlicher Intralogistiksysteme. Der Prototyp des Kugelrollen-Eckumsetzers kommt bereits in der Möbelindustrie zum Einsatz. | Bild: TORWEGGE
Torwegge präsentiert sich auf der LogiMAT 2022 als Anbieter ganzheitlicher Intralogistiksysteme. Der Prototyp des Kugelrollen-Eckumsetzers kommt bereits in der Möbelindustrie zum Einsatz. | Bild: TORWEGGE
Tobias Schweikl

Komplette Systeme für den innerbetrieblichen Materialfluss stehen bei der Torwegge GmbH & Co. KG auf der LogiMAT 2022 (31. Mai bis 2. Juni, Messe Stuttgart) im Mittelpunkt. Damit präsentiert sich das Unternehmen als Anbieter für ganzheitliche Lösungen. Zuletzt standen auf Messen einzelne Komponenten im Fokus.

„Unsere größte Stärke ist es, einzelne Komponenten aus der Transport-, Förder- und Handhabungstechnik entsprechend den Anforderungen unserer Kunden so zu kombinieren, dass sie den Materialfluss optimieren“, sagt Uwe Eschment, Geschäftsführer bei Torwegge. „Wir werden als ganzheitlicher Systempartner auftreten, der auch für komplexe Aufgaben die perfekte Lösung findet.“

Die Torwegge-Technik kommt im gesamten innerbetrieblichen Warenfluss vom Wareneingang bis zum Warenausgang zum Einsatz. In Stuttgart dient dabei eine Förderanlage am Messestand als Veranschaulichung. Individuelle Anpassungen nach Kundenwunsch sind möglich.

Ein Messe-Highlight ist der Kugelrollen-Eckumsetzer, den Torwegge im vergangenen Jahr entwickelt hat und dessen Prototyp in der Möbelindustrie getestet wurde.

„Wir können das Gerät unter Berücksichtigung individueller Vorgaben aber auch problemlos für den Einsatz in anderen Branchen anpassen“, so Eschment.

Mithilfe des durch Schwerkraft angetriebenen Systems können bis zu 2.500 Kilogramm schwere Ladungsträger um die Ecke gelenkt werden. Über (Schwerlast-)Rollschienen gelangen sie bis zu der Stelle, an der sie umgelenkt werden sollen. Dort befinden sich Plattformen mit Kugelrollen, die einen Richtungswechsel ermöglichen.

Förderanlage am Messestand

Eine auf dem Messestand errichtete Förderanlage wird aus elektrisch angetriebenen Rollenbahnen und einem angetriebenen omnidirektionalen Stetigförderer bestehen. Dieser kann dabei flexibel eingesetzt werden, unter anderem als Eckumsetzer, Ausschleuser oder Sorter. Außerdem sind am Stand ein pneumatischer Kugelrollentisch und ein Kran mit Vakuumschlauchheber ausgestellt.

Es soll außerdem veranschaulicht werden, dass die meisten Torwegge-Produkte in unterschiedlichen Kontexten einsetzbar sind und bei Bedarf auch Sonderanfertigungen geliefert werden.

Halle 10, Stand G41

Printer Friendly, PDF & Email