LogiMAT 2023: Weiterentwicklungen im Warehouse Management System

PSI Logistics bringt Software für die Planung und Steuerung von Logistikprozessen mit nach Stuttgart. Der Schwerpunkt liegt auf den neuen PSIwms-Editionen.

Ein Blick auf das Messegeschehen bei PSI Logistics im Jahr 2022. | Bild: PSI Logistics
Ein Blick auf das Messegeschehen bei PSI Logistics im Jahr 2022. | Bild: PSI Logistics
Tobias Schweikl

Die PSI Logistics GmbH präsentiert auf der LogiMAT 2023 in Stuttgart vom 25. bis 27. April Softwareprodukte für die Planung und Steuerung von Logistikprozessen. Schwerpunktmäßig werden Weiterentwicklungen im Warehouse Management System „PSIwms 2023“ gezeigt.

Die neuen PSIwms-Editionen stehen laut PSI Logistics als „GO“ im Standard für eine schnelle Einführung, „FLEX“ für kleinere Anpassungen sowie „PRO“ zur Nutzung aller in PSIwms vorhandenen und erweiterbaren Lösungen zur Verfügung. Bei Bedarf an zusätzlichen Funktionen kann von GO in die individualisierbaren Editionen FLEX und PRO migriert werden. Alle Editionen sind im cloudbasierten PSI App Store bestellbar.

Zudem wird „PSIglobal“ im neuen Release 2.8 mit neuen Funktionen präsentiert. Speziell für die Lebensmittelbranche ausgelegt könne die Software für intelligentes Supply Chain Network Design bei mehreren Standorten durch Transport- und Produktionsoptimierung den CO2-Footprint nachhaltig reduzieren, so PSI Logistics.

Sowohl in der strategischen Planung mit PSIglobal als auch mit dem operativen System für Tourenplanung und -optimierung „PSItms“ können elektrische Transporte mit existierenden Ladesäulen und dem tatsächlichen Strombedarf laut PSI Logistics optimal verplant und gesteuert werden. Auch lasse sich in PSIglobal ermitteln, an welchen Standorten weitere Ladesäulen die Logistikabläufe verbessen können.

Zudem wird auf der LogiMAT 2023 der cloudbasierte Dienst „PSIsrs“ (Smart Routing Services) für eine intelligente und proaktive Routenplanung präsentiert.

Halle 8, Stand A41