LogiMAT 2024: Cabka zeigt containeroptimierte Kunststoffpalette und faltbaren Großladungsträger

Cabka hat zusammen mit namhaften Kunden zwei neue Ladungsträger entwickelt: die „BigBag S5“-Palette entstand gemeinsam mit Red Bull, der faltbare Großbehälter „CabFold Hybrid“ wurde für und mit BMW entwickelt.

Die BigBag S5 ist eine Kunststoffpalette für den sicheren Transport von Big-Bags. Ihr innovatives Design gewährleistet einen hervorragenden Schutz für den wertvollen Inhalt und einen effizienten Transport in ISO-Containern. | Bild: Cabka
Die BigBag S5 ist eine Kunststoffpalette für den sicheren Transport von Big-Bags. Ihr innovatives Design gewährleistet einen hervorragenden Schutz für den wertvollen Inhalt und einen effizienten Transport in ISO-Containern. | Bild: Cabka
Tobias Schweikl

Der Transportverpackungsspezialist Cabka stellt auf der LogiMAT 2024 (19.-21. März, Messe Stuttgart) zwei neue Produkte vor: die „BigBag S5“-Palette und den neuen faltbaren Großbehälter „CabFold Hybrid“. Beide Transportlösungen wurden zusammen mit Kunden entwickelt.

Die BigBag S5-Palette ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit Red Bull. Die Palette besteht zu 100 Prozent aus recyceltem Kunststoff und ermöglicht einen geschlossenen Kreislauf zwischen den Red Bull-Anlagen in Europa und den USA. Ihre Abmessungen liegen bei 1.150 x 950 x 150 mm, die Ladekapazität bei 1.000 kg. Sie ist auf den Containertransport hin optimiert und nutzt den Platz in 20-Fuß-ISO-Containern möglichst effizient.

Zu den Konstruktionsmerkmalen gehören extra breite Kufen für erhöhte Stabilität bei Doppelstapelung und dem reibungslosen Einsatz mit Rollenbahnen. Eingangstunnel verhindern zudem, dass Gabelstapler die Big-Bags beschädigen. Zudem zentriert das Deck-Design die Big-Bag-Ladung und erhöht so die Stabilität während des Transports. Cabka bietet diese Palettenlösung auch anderen Unternehmen an.

Der faltbare Großladungsträger CabFold Hybrid ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit BMW. Er besteht zu 90 Prozent aus recyceltem Kunststoff und reduziert so die CO-Emissionen in der Verpackungslogistik. Durch seine Faltbarkeit lässt sich das Volumen auf weniger als ein Drittel reduzieren. Dieser neue Ladungsträger ist auf der LogiMAT erstmals zu sehen.

Halle 4, Stand 4B40