LogiMAT 2024: Gawronski optimiert die Be- und Entladung von Containern

Die Gawronski GmbH legt ihren Fokus auf der Intralogistik-Messe sowohl auf Großanlagen als auch auf mobile Teleskopförderbänder und intelligente Palettenlösungen. Auch die Integration der Daten in WMS/ERP-Systeme ist möglich.

Für manuelle Be- und Entladeprozesse hat Gawronski mobile Teleskopförderbänder im Angebot. Die Anlagen eignen sich für nahezu alle Stückgüter, beispielsweise Pakete, Reifen, Säcke oder Matratzen. | Bild: Gawronski
Für manuelle Be- und Entladeprozesse hat Gawronski mobile Teleskopförderbänder im Angebot. Die Anlagen eignen sich für nahezu alle Stückgüter, beispielsweise Pakete, Reifen, Säcke oder Matratzen. | Bild: Gawronski
Tobias Schweikl

Der Handhabungsspezialist Gawronski GmbH zeigt auf der LogiMAT 2024 (19. – 21. März, Messe Stuttgart), wie man die Effizienz in der Be- und Entladung von Containern steigert. Im Portfolio sind große Sortieranlagen ebenso wie kleinere Systeme zur Be- und Entladung von Paketen, Reifen oder Säcken.

Im Bereich der großen Sortieranlagen hat das Unternehmen im Oktober 2023 beispielsweise bei einem Kunden eine Anlage in Betrieb genommen, die täglich 100.000 Reifen sortiert und ausliefert. In der maßgeschneiderten Lösung wird jeder Reifen mehrfach erfasst und die Auslieferung dokumentiert. Das System ist nahtlos in das WMS/ERP-System im Lager integriert.

Für manuelle Be- und Entladeprozesse hat Gawronski mobile Teleskopförderbänder im Angebot. Die Anlagen eignen sich für nahezu alle Stückgüter, beispielsweise Pakete, Reifen, Säcke oder Matratzen. Dank einer Hubplattform sollen die Teleskopförderbänder eine bis zu 20 Prozent dichtere Befüllung von Containern und Lkw im Vergleich zur manuellen Beladung ermöglichen.

Selbst bei kleineren Anlagen bietet das Unternehmen Lösungen zur Datenintegration. Die mobilen Teleskopförderer ermöglichen die individuelle Erfassung jedes Packstücks und die Verknüpfung mit dem Lagerplatz. Auch diese Daten werden nahtlos in die WMS/ERP-Systeme im Lager integriert.

Halle 1, Stand 1F66