LogiMAT 2024: Gemischte AGV/FTF-Flotten mit Künstlicher Intelligenz steuern

Die Porsche-Tochter MHP zeigt neben der Flottenmanagement-Lösung „MHP FleetExecuter“ auch die neue Planungslösung „supply_it“ aus dem ICS-Portfolio.

Die Flottenmanagementlösung „FleetExecuter“ von MHP hier im Einsatz bei Jungheinrich. | Bild: Jungheinrich
Die Flottenmanagementlösung „FleetExecuter“ von MHP hier im Einsatz bei Jungheinrich. | Bild: Jungheinrich
Tobias Schweikl

Die Management- und IT-Beratung MHP, eine Tochtergesellschaft der Porsche AG, rückt auf der LogiMAT 2024 (19. – 21. März, Messe Stuttgart) die Flottenmanagement-Lösung „MHP FleetExecuter“ sowie die neue Lösung „supply_it“ für die Inhouse-Logistikplanung aus dem ICS-Portfolio in den Mittelpunkt.

„Um die logistischen Herausforderungen innerhalb des Unternehmens, wie volatile Auftragsaufkommen, Fachkräftemangel, steigende Kosten sowie veränderte Produktions- oder Logistikanforderungen, abzufedern, kommt es immer mehr auf optimal aufeinander abgestimmte Prozesse an. Dazu zählt insbesondere ein automatisierter Material- und Warenfluss. Mit digitalen Lösungen wie dem MHP FleetExecuter oder supply_it lässt sich der Automatisierungsgrad erhöhen, optimale Materialbereitstellungen ermitteln und Mitarbeitende in ihrer Arbeit unterstützen“, so Julian Popp, Associated Partner bei MHP.

Der FleetExecuter ist ein softwarebasiertes Flottenmanagement für Automated Guided Vehicles (AGVs) oder fahrerlose Transportsysteme (FTS). Die zentrale und herstellerunabhängige Leitsteuerung kontrolliert und organisiert auf Basis von Künstlicher Intelligenz, Cloud-Integration und Modularität die AGVs unterschiedlicher Hersteller innerhalb der Logistik. Das System ist bereits beim Automobilzulieferer Faurecia oder bei Jungheinrich im Einsatz. Seit vergangenem Jahr nutzt auch der Automobilhersteller Porsche den FleetExecuter als zentrale Leitsteuerung in den Werken in Zuffenhausen. Die cloudbasierte Lösung orchestriert bei Porsche nicht nur die FTS, sondern auch die für den Prozess notwendigen Aufzüge, Tore und Anlagen.

Intelligenter Co-Pilot für Logistikplaner

Die Software-as-a-Service-Lösung „supply_it“ bildet die komplexe Realität der Inhouse-Logistikprozesse ab. Sie ist das Ergebnis einer Partnerschaft mit Porsche Consulting. Beide Unternehmen haben ihre Expertise aus den Bereichen Supply-Chain-Management und Digitalisierung gebündelt.

„Mit supply_it entstehen neue Möglichkeiten für Logistikplaner, Transparenz zu erhalten und die steigenden Kosten im Blick zu behalten. Dabei sind Einsparungen von bis zu zehn Prozent der Inhouse-Logistikkosten möglich“, so Alexander Santiago, Product Manager supply_it bei MHP.

Im Kern handelt es sich um einen digitalen Zwilling, der diese Prozesse unter Berücksichtigung der Kosten und Restriktionen vom Wareneingang bis zum Verbauort abbildet. Dabei empfiehlt supply_it für jedes Bauteil die möglichen Anstell- und Prozessvarianten am Montageort und ermittelt die Konfiguration mit den geringsten Gesamtkosten.

Live-Demonstrationen und Expertengespräche

Am 19. März 2024 hält Julian Popp den Vortrag „Smart intralogistics: the FleetExecuter as the key to increasing efficiency and optimizing processes“ um 10:00 Uhr im Forum South in Halle 8.

Halle 6, Stand 6B33