LogiMAT-Absage: Unitechnik setzt nun auf virtuelle Messe

Der Systemintegrator Unitechnik will seine Kunden nach der Absage der LogiMAT 2020 in einem virtuellen Besprechungsraum informieren.

Virtueller Besprechungsraum statt physischer Messe: 2021 will Unitechnik wieder an der LogiMAT teilnehmen. (Bild: Unitechnik)
Virtueller Besprechungsraum statt physischer Messe: 2021 will Unitechnik wieder an der LogiMAT teilnehmen. (Bild: Unitechnik)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Die Wiehler Unitechnik Systems GmbH hat nach der Absage der LogiMAT 2020 ein virtuelles Messeangebot an den Start gebracht. Besucher will der Anbieter von Industrie-Automatisierung und Informatik online über seine Messeneuheiten informieren. Interessierte erhalten über die Informationsplattform nach Unternehmensangaben zudem die Möglichkeit, im virtuellen Besprechungsraum Platz zu nehmen.

Individuelle Gesprächstermine

Statt wie beim klassischen Messebesuch an ein oder zwei Tagen alle Interessensgebiete abdecken zu müssen, können die Besucher des Informationsportals von Unitechnik dem Anbieter zufolge gezielt ihre Fragestellungen mit einem Experten besprechen. Das Konzept sieht vor, dass der Besucher über das Informationsportal einen Gesprächstermin vereinbart. Anschließend erhält er per E-Mail einen Outlooktermin mit Link. Zum vereinbarten Termin ruft der Besucher den Link auf und sitzt schon am Besprechungstisch der virtuellen Messe. Weitere Informationen rund um den virtuellen Messeauftritt von Unitechnik finden Interessierte auf der Webseite des Unternehmens.

Gerne hätten wir unseren Kunden und Besuchern der LogiMAT 2020 unsere Produkte, Neuheiten und Innovationen vor Ort präsentiert“, so Prokurist und Vertriebsleiter Michael Huhn. „Die Entscheidung der örtlichen Behörden und die Absage der Messe können wir jedoch gut nachvollziehen. Auch für uns haben die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter sowie das Sicherstellen der Arbeitsfähigkeit im Sinne unserer Kundenprojekte oberste Priorität.“

Aus diesen Gründen habe man sich für die virtuelle Messeplattform entschieden, so der Generalunternehmer. Unabhängig davon bleibe die LogiMAT für Unitechnik die mit Abstand wichtigste Messe im Bereich Intralogistik. Für 2021 plant der Generalunternehmer daher wieder einen physischen Messeauftritt.

Printer Friendly, PDF & Email