Werbung
Werbung
Werbung

Logistik-IT: Datenfluss vom Lager bis zum Kunden

Eine durchgängige Softwarelandschaft vom Lager bis zum Kunden soll eine nun geschlossene Vereinbarung zwischen Knapp und Kratzer Automation sicherstellen.

KiSoft Pick Up & Delivery, auch als App auf industriellen Terminals oder Mobiltelefonen verfügbar, ergänzt das Knapp-Lösungsportfolio im Bereich Last Mile. | Bild: Knapp
KiSoft Pick Up & Delivery, auch als App auf industriellen Terminals oder Mobiltelefonen verfügbar, ergänzt das Knapp-Lösungsportfolio im Bereich Last Mile. | Bild: Knapp
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der Intralogistik-Spezialist Knapp AG und der Logistiksoftware-Anbieter Kratzer Automation vereinbarten eine gemeinsame Partnerschaft. Ziel ist die Optimierung der Letzten Meile. Die Software von Kratzer soll das Knapp-Portfolio in diesem Bereich ergänzen und so eine durchgängige Softwarelandschaft entlang der gesamten Supply Chain schaffen.

Kratzer Automation mit Sitz in Unterschleißheim entwickelt und vertreibt operative Transport-Management-Systeme für Kunden aus den Bereichen Spedition, KEP sowie Industrie und Handel. Die Software soll nun als Add-on „KiSoft Pick Up & Delivery“ das Knapp-Softwareportfolio ergänzen.

Mit der Knapp-Software „KiSoft“ sind bereits alle Prozesse im Lager softwaregeführt. Das neue Add-on soll die Lücke zwischen Auslieferung der Ware und Übernahme der Lieferung durch den Endkunden schließen. Es werden Sendungen nachverfolgt, dokumentiert und Transportschäden erfasst. Darüber hinaus können auch Kennzahlen gewonnen werden. Alle Informationen werden über die gesamte Lieferkette erfasst, verarbeitet und bedarfsgerecht bereitgestellt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung