Logistik-IT: Mönig Logistik schließt Vertrag zum Releasewechsel

Releasewechsel nach Plan beim Logistikdienstleister Mönig Logistik. Künftig wird die Lagersoftware automatisch jährlich aktualisiert.

Die Mönig Logistik GmbH mit Sitz in Meschede. | Bild: Mönig Logistik
Die Mönig Logistik GmbH mit Sitz in Meschede. | Bild: Mönig Logistik
Tobias Schweikl

Der Logistikdienstleister Mönig Logistik GmbH mit Sitz in Meschede im Nordrhein-Westfalen sichert durch einen neuen Releasewechselvertrag mit dem Softwarehaus CIM GmbH die Zukunft seiner Lagerverwaltung. Das seit 2013 implementierte Lagerverwaltungssystem „PROLAG World“ bleibt somit immer auf dem neuesten Stand.

Auftakt war das erste große Systemupgrade im Oktober 2021. Künftig bleibt die Lagersoftware mit den jährlichen Releasewechseln in punkto Sicherheit, Aktualität und Effizienz immer auf dem neuesten Stand. Große Systemumbrüche gehören damit der Vergangenheit an.

„Schon am Tag nach der Inbetriebnahme hat das System sein Soll erfüllt und lief nahezu geräuschlos“, so Vera von Haxthausen, Projektleiterin bei der CIM.

Der Softwareanbieter CIM erweitert permanent den Funktionsumfang durch zusätzliche Sicherheitsfeatures und optimierte Kompatibilität. Ein Umstand, den Mönig Logistik bereits jetzt nutzt: „PROLAG Go“, die mobile Android-App zu „PROLAG World“, wird seit Oktober 2021 auch in Meschede eingesetzt.

Printer Friendly, PDF & Email