Logistik-IT: Neuausrichtung der Digitalstrategie bei Beumer

Ein neuer Divisional Director Software Solutions soll beim Intralogistikexperten Beumer die Datenflut künftig strategisch bändigen.

Bodo Schlenker soll die Beumer Group als Divisional Director Software Solutions digital neu ausrichten. | Bild: Beumer
Bodo Schlenker soll die Beumer Group als Divisional Director Software Solutions digital neu ausrichten. | Bild: Beumer
Tobias Schweikl

Bei der Beumer Group ist Bodo Schlenker seit April 2021 als Divisional Director Software Solutions tätig. Der studierte Informatiker soll den Bereich auf die wachsenden Marktanforderungen strategisch ausrichten.

Das Ziel seien innovative Softwarelösungen, eine moderne IT-Architektur, Konnektivität und Big Data im Zusammenspiel mit allen Geschäftsfeldern für die verschiedenen Branchen. Angestrebt sei die Optimierung der Kundenprozesse im E-Commerce, im KEP-Bereich und bei der Gepäcksortierung in Flughäfen. Als Beispiel genannt wird die Verbindung der physischen mit der digitalen Welt durch Konnektivität und Data Analytics. Aber auch die Sicherung einer durchgängigen Material- und Datenverfolgung, die ganzheitliche Systemoptimierung, ein verbessertes Nutzererlebnis, die Präventivwartung und das Active Asset Management.

Nach dem Studium begann Schlenker seine Laufbahn bei einem Softwarehaus für Automatisierung und Lagerverwaltungssysteme. In der Folge wirkte er beim Intralogistik-Automatisierer Vanderlande, wo er als Director zuletzt die Produktentwicklung und das operative Geschäft für Logistiksoftware leitete. Schlenker führte auch als Senior Director die Corporate Product Strategy beim Gabelstapler- und Lagertechnik-Hersteller Kion Group.

Printer Friendly, PDF & Email