Logport erweitert Schienen-Kapazität

Seit gestern stehen im Vorbahnhof Logport fünf weitere Gleise zur Verfügung. Sie dienen dem Bahnempfang und -versand des Duisburger Hafens sowie für den Rangierbetrieb der Logport-Anlieger.
Redaktion (allg.)
Damit ist die Anzahl der Gleise auf zehn angewachsen und der zweite Bauabschnitt des von der Duisport-Gruppe reaktivierten, ehemaligen Rangierbahnhofs der DB Netz AG abgeschlossen. Ein Großteil der Logport-Kunden verfügt über einen eigenen Bahnanschluss. Der Bahnverkehr im Duisburger Hafen wächst seit Jahren zweistellig. Im ersten Halbjahr 2007 konnte der Verkehr auf der Schiene erneut um 27 Prozent gesteigert werden. Die erweiterte Schienen-Kapazität soll die Straße jährlich um rund 100.000 Lkw-Fahrten entlasten. Das entspricht einer Menge von mehr als 50.000 Tonnen des Treibhausgases CO2.