Maxus: Wahl wird neuer Händler und lobt E-Van-Portfolio

Der Familienbetrieb erweitert Portfolio mit der China-Brand erstmals um eine außereuropäische Marke. Vertrieb und Service an zunächst fünf Standorten. E-Transporter und E-Van Mifa9 im Angebot.

Überzeugendes Angebot für Gewerbekunden: Gerald Lautenschläger, als Geschäftsführer von Maxomotive Deutschland für die Marke Maxus verantwortlich, begrüßt Thomas Wahl (links), Geschäftsführender Gesellschafter der Wahl Group, als neuen Partner. | Foto: Maxus
Überzeugendes Angebot für Gewerbekunden: Gerald Lautenschläger, als Geschäftsführer von Maxomotive Deutschland für die Marke Maxus verantwortlich, begrüßt Thomas Wahl (links), Geschäftsführender Gesellschafter der Wahl Group, als neuen Partner. | Foto: Maxus
Johannes Reichel

Die Autohausgruppe Wahl ist neuer Vertragspartner der chinesischen Nutzfahrzeug-Marke Maxus. Am Stammsitz im nordrhein-westfälischen Siegen sowie in Koblenz und Montabaur (jeweils Rheinland-Pfalz) vertreibt das Unternehmen bereits die elektrischen Fahrzeuge, mit Gießen und Marburg kommen in den nächsten Wochen zwei weitere Standorte hinzu. Maxomotive Deutschland treibe damit den Ausbau des Maxus-Händlernetzes weiter voran, werben die Chinesen.

Seit 125 Jahren ist die Wahl Group regional führend im Automobil- und Motorradhandel. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden an 28 Standorten in drei Bundesländern gehöre das Familienunternehmen zu den 20 größten Autohandelsgruppen Deutschlands. Im Jubiläumsjahr erweitere Maxus als erste außereuropäische Marke nun das Produktportfolio. An zunächst fünf Standorten werden sowohl das erste Pkw-Modell – der vollelektrische Luxusvan MIFA 9 – als auch die Nutzfahrzeuge angeboten, weitere Filialen könnten in den nächsten Jahren folgen.

„Maxus ebnet den Weg in die Zukunft: Mit der Kombination aus breiter Produktpalette, hoher Fahrzeugqualität und einem zukunftsfähigen Antrieb offeriert die Marke genau die richtigen Modelle, um die Mobilitätswende voranzutreiben“, begründet Thomas Wahl, Geschäftsführender Gesellschafter der Wahl Group den Schritt.

Man biete damit Kunden aus dem gewerblichen Segment eine attraktive vollelektrische Alternative mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis in der jeweiligen Fahrzeugkategorie, findet Wahl.

Tochter des Staatskonzerns drückt nach Europa

Die Marke Maxus gehört zur staatlichen Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC), einem der größten Automobilkonzerne Chinas. Neben dem MIFA 9, der mit einem kraftvollen Antrieb, hoher Reichweite und umfassender Serienausstattung aufwartet, offeriert das Unternehmen hierzulande den kompakten 3-0-Tonnen-Elektrotransporter eDeliver 3, den 3,5-Tonnen-Van eDeliver 9 sowie den jüngst eingeführten Pick-up T90 EV. Mit dem Leicht-Lkw EH300 und einem weiteren Transporter-Kastenwagen stehen die nächsten Elektromodelle bereits in den Startlöchern.

„Begleitend zur Modelloffensive baut Maxomotive Deutschland das Netz der MAXUS Händlerbetriebe weiterhin mit professionellen Partnern aus. Damit reagieren wir auch auf die stetig wachsende Nachfrage“, erklärt Gerald Lautenschläger, bei Maxomotive Deutschland als Geschäftsführer für die Marke MAXUS verantwortlich.

Aktuell umfasst das Maxus-Händlernetz 77 Partner mit 136 Standorten.