Mehr Automatisierung: Wegmann automotive baut mit Jungheinrich

Regalbediengeräte für die Hochregallagerung, Materialfluss durch fahrerlose Transportsysteme und eine Kleinteilekommissionierung durch Liftregale – der Automobilzulieferer Wegmann automotive investiert in seine Logistik.

Fahrerlose Transportfahrzeuge wie dieser EKS 215 von Jungheinrich erhalten künftig den Materialfluss bei Wegmann automotive aufrecht. | Bild: Jungheinrich
Fahrerlose Transportfahrzeuge wie dieser EKS 215 von Jungheinrich erhalten künftig den Materialfluss bei Wegmann automotive aufrecht. | Bild: Jungheinrich
Tobias Schweikl

Wegmann automotive, ein Spezialist für Auswuchtgewichte und Batteriepolhülsen in der Automobilproduktion errichtet am Hauptsitz im unterfränkischen Veitshöchheim bei Würzburg ein neues Logistikzentrum. Das Projekt soll bis Ende des Jahres 2021 abgeschlossen sein. Partner ist die Jungheinrich AG.

Das neue Logistikzentrum soll durch den Einsatz automatischer Lagersysteme die Umschlagleistung bei schnellen Zugriffszeiten steigern, bei gleichzeitig geringen Fehlerquoten und einem hohen Raumnutzungsgrad. Jungheinrich liefert dazu eine Komplettlösung aus einer Hand: Sie reicht von der Detailplanung der Prozesse im Neubau und im Bestandsgebäude bis zur Lieferung moderner Technik. Herzstück ist ein Hochregallager mit automatisierter Palettenfördertechnik. Regalbediengeräte der Jungheinrich-Tochter MIAS ermöglichen eine automatisierte Lagerung inklusive Steuerung und Visualisierung.

Fahrerlose Transportfahrzeuge von Jungheinrich halten im Logistikzentrum den Materialfluss in Bewegung. Die Navigation der automatisierten Fahrzeuge übernimmt Lasertechnik, die mit Reflektoren entlang des Fahrwegs in den Lagergassen verbunden ist. Die FTS erhalten alle Informationen über das Jungheinrich Logistic Interface. Diese Schnittstelle verbindet die Fahrzeuge von Jungheinrich direkt mit dem SAP EWM System von Wegmann.

Zur Automatisierungslösung gehören auch Liftregale vom Typ LRK. Für eine effektive Kleinteilekommissionierung sind die Liftregale und ihre Tablare über das Jungheinrich Logistic Interface direkt mit dem kundenseitigen SAP EWM System verbunden.

Nach der Fertigstellung sollen im neuen Logistikzentrum interne und externe Wareneingänge, Lagerung, Kommissionierung und Versand abgewickelt werden. Im Lieferumfang enthalten sind für die gesamte Anlage ein umfassendes Jungheinrich-Service- und Wartungspaket sowie Originalersatzteile.

Printer Friendly, PDF & Email