Werbung
Werbung
Werbung

Mehr Güter nach Polen

Für Güterverkehre nach Polen bleibt Hamburg einer der wichtigsten Häfen.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Vor allem die seeseitigen Containerverkehre zwischen Hamburg und Polen stiegen im ersten Halbjahr 2011 mit einem Plus von 38 Prozent auf 114.000 TEU. Import und Export halten sich dabei mit 56.000 beziehungsweise 58.000 TEU in etwa die Waage. Als östlichster Hafen der Nord-Range bietet Hamburg inzwischen 15 bis 20 wöchentliche Feederabfahrten nach Polen. Anbieter sind neben Green Feeder unter anderem CMA CGM, APL, OOCL, Unifeeder, Team Lines und Delta Shipping. Wichtigste Güter im Import aus Polen sind Kohle, Fleisch (Kühlgut), Möbel, sonstige Nahrungsmittel und chemische Erzeugnisse sowie Grundstoffe. Auf der Exportseite dominieren Futtermittel, sonstige Fertigwaren, sonstige Nahrungsmittel, Bekleidung beziehungsweise Textilien und chemische Erzeugnisse sowie Grundstoffe. Darüber hinaus bestehen 24 wöchentliche Bahnverbindungen vom Hamburger Hafen nach Polen. Im ersten Halbjahr 2011 wurden darauf rund 31.800 TEU transportiert. Lkw-Verkehre transportieren auf der Relation jährlich ein Volumen von etwa 120.000 TEU.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung