Mehrwegbehälter für eine faire Logistik

Seit 2005 setzt das Zentrallager des Gepa Fair Handelszentrums in Wuppertal auf Palettenregale und Mehrwegbehälter von BITO. Mittlerweile sind mehr als 20.000 Behälter im Umlauf.
Redaktion (allg.)
Gepa, Importeur für fair gehandelte Ware aus Entwicklungs- und Schwellenländern, versorgt ab Wuppertal 13 regionale Handelsfilialen, 800 Weltläden und über 6.000 Aktionsgruppen und Bioläden mit Lebensmitteln, Heimtextilien, Spielzeug und vielem mehr. Die Filialen (Regionale Fair Handelszentren) sammeln das Leergut und geben es dem Spediteur bei der nächsten Anlieferung mit auf den Rückweg ins Zentrallager. Gepa verwendet die Mehrwegbehälter "MB" der BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH aus Meisenheim dabei sowohl als Transport- und Lagerbehälter als auch als Kommissionierbox. So wird unnötiges Umpacken vermieden, Verpackungsmüll auf ein Minimum reduziert. Das Unternehmen setzt alle verfügbaren Euro-Größen von 300 x 200 bis 800 x 600 Millimeter ein. Ungefüllt können die Behälter platzsparend ineinander gestapelt werden. Das Leertransport-Volumen reduziert sich dadurch um 75 Prozent. Um bestimmte Waren vor unbefugtem Zugriff zu schützen, verplombt Gepa die Kisten aus lebensmittelechtem und recyclingfähigem Polypropylen. Die Behälter sind temperaturbeständig von -20 bis 90 Grad Celsius.
Printer Friendly, PDF & Email