Werbung
Werbung
Werbung

Mehrwege-Seitenstapler: Hubtex erweitert Fahrzeugserie MaxX

Bessere Sicht, längere Betriebszeiten – Hubtex hat die Fahrzeugserie MaxX jetzt um zusätzliche Funktionen erweitert.
Beim Elektro-Mehrwege-Seitenstapler MaxX von Hubtex stehen die Mastprofile nun enger beisammen, was die Sicht nach vorne verbessern soll. | Foto: Hubtex
Beim Elektro-Mehrwege-Seitenstapler MaxX von Hubtex stehen die Mastprofile nun enger beisammen, was die Sicht nach vorne verbessern soll. | Foto: Hubtex
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der Hersteller Hubtex bietet mit dem Elektro-Mehrwege-Seitenstapler MaxX ein Fahrzeug für den kombinierten Außen- und Inneneinsatz. Ein eigens entwickeltes Freisichthubgerüst soll nun die Frontsicht verbessern. Bei dieser neuen Bauform stehen die Mastprofile enger zusammen, wodurch die Sicht aus der Kabine am Mast vorbei verbessert wurde. Dies bietet insbesondere Vorteile bei der Lastaufnahme, da so auch die Sicht des Fahrers auf die rechte Gabelzinke im Vergleich zur bisherigen Bauform des Mastes verbessert wurde.
Batterievarianten
Der MaxX ist in drei verschiedenen Grundvarianten erhältlich. In der Tragfähigkeitsklasse 3.000 kg stehen für den 48-V-Antrieb zwei Batteriekapazitäten von 775 und 930 Ah zur Verfügung. In der Tragfähigkeitsklasse von 4.500 kg sind zwei Antriebsvarianten verfügbar: mit 48- und 80-V. Der 48-V-Antrieb mit einer Batteriekapazität von 930 Ah deckt dabei mittlere Einsatzzeiten ab. Für eine längere Betriebsdauer sind die Batteriegrößen 80 V/620 Ah, 80 V/775 Ah und 80 V/930 Ah geeignet. Bei Bedarf stehen Li-Ionen-Akkus zur Verfügung. Der MaxX ist mit den standardisierten Nutzbreiten von 1.000, 1.200 und 1.400 mm erhältlich. Sind andere Abmaße und Tragfähigkeiten gefordert, ist der Elektro-Mehrwege-Seitenstapler aus einem Portfolio von 25 alternativen Serientypen frei konfigurierbar.
Neben der Hubtex-Allradlenkung kommt optional auch das patentierte neue Lenksystem HX zum Einsatz, mit dem der Mehrwege-Seitenstapler ohne Zwischenstopp von der Längs- in die Querfahrt wechselt. Standardmäßig sind die Geräte mit einer Elastikbereifung ausgestattet und daher für unterschiedliche Böden geeignet. Zudem hat sich die für den MaxX entwickelte hydraulische und schockabsorbierende Dämpfung der Antriebsräder für einen permanenten Bodenkontakt seit der Markteinführung des Fahrzeuges im Einsatz bewährt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung